Förderkreis RG Hausen-Zell e.V.

Einladung zur Generalversammlung

   

Sehr geehrte Mitglieder des Förderkreises,

 

hiermit lade ich Sie recht herzlich zur diesjährigen Generalversammlung des Förderkreises am Sonntag den 17.11.2019, um 18.00 h in das Gasthaus „Zum Wilden Mann“ in Zell ein.

  

Tagesordnung

 Top 1: Eröffnung der Versammlung – Begrüßung

 Top 2: Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung / Genehmigung der Tagesordnung

 Top 3: Totenehrung

 Top 4: Jahresbericht 1. Vorsitzender

 Top 5: Rechenschaftsbericht des Kassierers

 Top 6: Bericht der Kassenprüfer

 Top 7: Aussprache über die Berichte

 Top 8: Verschiedenes

  

Mit freundlichen Grüßen

Frank Jetzschmann

1.Vorsitzender

mehr lesen

Bittere Pille – zwei Niederlagen in Folge

Lange Gesichter gab es dieses Wochenende bei der RG und den Fans. Die 1. Mannschaft zog sowohl gegen den KV Riegelsberg als auch Zuhause gegen die RKG Freiburg 2000, jeweils mit 2 bzw. 3 Mannschaftspunkten Unterschied den Kürzeren.

Die mit vollem Einsatz von beiden Seiten geführten Duelle entschädigten zwar die Zuschauer für die knappen Niederlagen mit wirklich spannenden Kämpfen, jedoch muss nun in der am kommenden Samstag beginnenden Rückrunde alles glatt laufen um das Saisonziel (Platz im Mittelfeld) zu erreichen. In diesem Sinne äußerte sich auch Trainer Florian Hassler bei der Pressekonferenz nach dem Heimkampf am Sonntag. Positive sei jedoch , dass das Verletzungspech, das die RG seit Saisonbeginn heimgesucht habe, nun endlich ein Ende gefunden habe.

Am kommenden Samstag steht, als erster Kampf der Rückrunde, das spannende Derby gegen den TuS Adelhausen an der zurzeit unangefochten auf Platz 2 der Tabelle steht.

Grundschüler als Griffkünstler

Rund 50 Kinder der2. und 3. Klasse der Grundschule Hausen hatten dieser Tage ganz besonderen Sportunterricht. Sven Kiefer, Jugendleiter der RG Hausen Zell und B- Lizenz Inhaber als Ringertrainer, sowie Alexander Rümmele aus dem Bundesligateam übernahmen eine Doppelstunde in der Sporthalle Hausen. Nach dem gemeinsamen Aufbau der Ringermatte und einer Vorstellungsrunde standen eine spielerische Aufwärmung und später auch Ringerspezifische Spiele und Übungen auf dem Plan. Mit sichtlich viel Freude und jeder Menge Bewegung lernten die Schüler das kleine Ringer Einmaleins. Wichtig war es allen Beteiligten den Kindern Spaß an der Bewegung und den Vereinssportnäher zu bringen. Vielen Dank an Frau Sallinger und das Kollegium der Grundschule Hausen für diese Möglichkeit.

RG Hausen-Zell II verliert gegen KSV Wollmatingen

Das Verletzungspech der RG hält an.

Gleich beim ersten Kampf in der 57 kg Klasse verletzte sich Jonas Vogt durch einen unglücklichen Wurf seines Gegners und wird wohl für den Rest der Saison ausfallen.

Im weiteren Kampfverlauf konnten nur Florian Trifan, Daniel Götz und Marco Waßmer ihre Kämpf für sich verbuchen, so das der Kampf mit einer deutlichen 12 zu 26 Niederlage an den KSV Wollmatingen ging.

Zweimal Bronze in China

Florian Neumaier und Oliver Hassler kehren hoch dekoriert von den Militärs-Weltmeisterschaften in Wuhan (China) zurück zur RG Familie.

Oliver Hassler bewies seine bärenstarke Form und wurde erst im Halbfinale vom späteren Sieger aus Russland geschlagen. Im abschließenden Kampf um Bronze ließ er seinem Kontrahenten aus Griechenland keine Chance und gewann auf die Schulter.

Ebenfalls erst im Halbfinale wurde Florian Neumaier zum ersten und letzten mal im Wettkampf besiegt. Er unterlag dem späteren Sieger aus dem Iran. Im Kampf um Bronze zeigte Florian jedoch nochmals seine ganze Klasse und besiegte seinen Gegner aus Rumänien glatt.

Herzlich Glückwunsch, wir freuen uns euch nach dem Einsatz für den DRB beide am nächsten Bundesligakampf am 09.11. wieder für die RG auf die gehen zu sehen.

 

Förderkreis RG Hausen-Zell e.V.

Einladung zur Generalversammlung

   

Sehr geehrte Mitglieder des Förderkreises,

 

hiermit lade ich Sie recht herzlich zur diesjährigen Generalversammlung des Förderkreises am Sonntag den 17.11.2019, um 18.00 h in das Gasthaus „Zum Wilden Mann“ in Zell ein.

  

Tagesordnung

 Top 1: Eröffnung der Versammlung – Begrüßung

 Top 2: Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung / Genehmigung der Tagesordnung

 Top 3: Totenehrung

 Top 4: Jahresbericht 1. Vorsitzender

 Top 5: Rechenschaftsbericht des Kassierers

 Top 6: Bericht der Kassenprüfer

 Top 7: Aussprache über die Berichte

 Top 8: Verschiedenes

  

Mit freundlichen Grüßen

Frank Jetzschmann

1.Vorsitzender

Bittere Pille – zwei Niederlagen in Folge

Lange Gesichter gab es dieses Wochenende bei der RG und den Fans. Die 1. Mannschaft zog sowohl gegen den KV Riegelsberg als auch Zuhause gegen die RKG Freiburg 2000, jeweils mit 2 bzw. 3 Mannschaftspunkten Unterschied den Kürzeren.

Die mit vollem Einsatz von beiden Seiten geführten Duelle entschädigten zwar die Zuschauer für die knappen Niederlagen mit wirklich spannenden Kämpfen, jedoch muss nun in der am kommenden Samstag beginnenden Rückrunde alles glatt laufen um das Saisonziel (Platz im Mittelfeld) zu erreichen. In diesem Sinne äußerte sich auch Trainer Florian Hassler bei der Pressekonferenz nach dem Heimkampf am Sonntag. Positive sei jedoch , dass das Verletzungspech, das die RG seit Saisonbeginn heimgesucht habe, nun endlich ein Ende gefunden habe.

Am kommenden Samstag steht, als erster Kampf der Rückrunde, das spannende Derby gegen den TuS Adelhausen an der zurzeit unangefochten auf Platz 2 der Tabelle steht.

Grundschüler als Griffkünstler

Rund 50 Kinder der2. und 3. Klasse der Grundschule Hausen hatten dieser Tage ganz besonderen Sportunterricht. Sven Kiefer, Jugendleiter der RG Hausen Zell und B- Lizenz Inhaber als Ringertrainer, sowie Alexander Rümmele aus dem Bundesligateam übernahmen eine Doppelstunde in der Sporthalle Hausen. Nach dem gemeinsamen Aufbau der Ringermatte und einer Vorstellungsrunde standen eine spielerische Aufwärmung und später auch Ringerspezifische Spiele und Übungen auf dem Plan. Mit sichtlich viel Freude und jeder Menge Bewegung lernten die Schüler das kleine Ringer Einmaleins. Wichtig war es allen Beteiligten den Kindern Spaß an der Bewegung und den Vereinssportnäher zu bringen. Vielen Dank an Frau Sallinger und das Kollegium der Grundschule Hausen für diese Möglichkeit.

RG Hausen-Zell II verliert gegen KSV Wollmatingen

Das Verletzungspech der RG hält an.

Gleich beim ersten Kampf in der 57 kg Klasse verletzte sich Jonas Vogt durch einen unglücklichen Wurf seines Gegners und wird wohl für den Rest der Saison ausfallen.

Im weiteren Kampfverlauf konnten nur Florian Trifan, Daniel Götz und Marco Waßmer ihre Kämpf für sich verbuchen, so das der Kampf mit einer deutlichen 12 zu 26 Niederlage an den KSV Wollmatingen ging.

Zweimal Bronze in China

Florian Neumaier und Oliver Hassler kehren hoch dekoriert von den Militärs-Weltmeisterschaften in Wuhan (China) zurück zur RG Familie.

Oliver Hassler bewies seine bärenstarke Form und wurde erst im Halbfinale vom späteren Sieger aus Russland geschlagen. Im abschließenden Kampf um Bronze ließ er seinem Kontrahenten aus Griechenland keine Chance und gewann auf die Schulter.

Ebenfalls erst im Halbfinale wurde Florian Neumaier zum ersten und letzten mal im Wettkampf besiegt. Er unterlag dem späteren Sieger aus dem Iran. Im Kampf um Bronze zeigte Florian jedoch nochmals seine ganze Klasse und besiegte seinen Gegner aus Rumänien glatt.

Herzlich Glückwunsch, wir freuen uns euch nach dem Einsatz für den DRB beide am nächsten Bundesligakampf am 09.11. wieder für die RG auf die gehen zu sehen.

 

Auswärtsniederlage in Hüttigweiler

 

 

Am 5. Kampftag der Bundesliga war  erwartungsgemäß beim ASV Hüttigweiler kein Sieg machbar. Durch die Teilnahme der RG Ringer Oliver Hassler und Florian Neumaier an der Militär WM musste die RG wieder auf ihren Kader der 2. Mannschaft zurückgreifen und sogar die 71 kg unbesetzt lassen.

Nach der Bundesligapause geht es am 9.11. aber wieder in voller Mannschaftsstärke weiter.

 


Die Ergebnisse:
ASV Hüttigweiler - RG Hausen-Zell I   20 : 14
KSV Allensbach - RG Hausen-Zell II     28 : 3

Ausbau Ringerraum - Jetzt gehts endlich los...

Nach (gefühlt) unendlich langer Vorbereitungszeit konnten endlich die Arbeiten, für den Umbau des Ringerraums, wieder aufgenommen werden. Am letzten Mittwoch legten zahlreich Aktive und auch Jugendringer los mit den Umbau arbeiten. Durch den laufenden Umbau der MORTZ, in dem der Ringerraum der RG untergebracht ist, waren umfangreich Abstimmungen mit der Stadt Zell notwendig bis die Pläne endlich genehmigt wurden.

 

Wer helfen möchte kann sich an den Heimkämpfen in die Helferliste eintragen, die am Stand des Förderkreises ausliegt. Die geplanten Termine werden im Kalender der RG bekanntgegeben.

 

 

17 : 9 Heimsieg gegen AC Heusweiler

Mit einem deutlichen 17:9 Heimsieg konnte die erste Mannschaft der RG ihren aktuellen hohen Leistungsstand vor dem heimischen Publikum in Zell präsentieren.

 

Die 3. Mannschaft musste sich gegen die Staffel vom KSV Rheinfelden II mit 16:40 geschlagen geben. Die RG Hausen II unterlag in Lahr gegen den Tabellendritten mit 8:25.

Punktbester Ringer der Saison 2018 geehrt

Luca Zeh ist ungeschlagen mit vier Siegen in die aktuelle  Verbandsligasaison gestartet.

Zudem erhielt er den "Rainer Waßmer" Gedächtnispokal für den punktbesten Kämpfer der letzten Saison 🏆
Beim Kampf gegen den ASV Vörstetten hat sich Luca leider schwer am Ellenbogen verletzt und konnte somit den Pokal erst im Krankenhaus entgegen nehmen. 🚑
Auf diesem Weg wünschen wir ihm alle gute Besserung und eine schnelle Genesung!

1 Kommentare

Kein Stich zu machen - RG verliert Auswärts mit allen 3 Staffeln

Am dritten Kampftag der Bundesliga war für die 3 Staffeln der RG kein Stich zu machen.

Durch die drei Ausfälle und weitere Verletzungen mussten die RG Staffel durch Umgruppierungen der Ringer versuchen wieder ausgewogene Mannschaften zu formieren. Dieses war kein leichter Job für die Trainer Adrian Bubi Recorean und Florian Hassler, zumal es für die 1. Mannschaft zum unangefochtenen Staffelführer KSV Köllerbach ging. 

 

Die Ergebnisse:

KSV Köllerbach - RG Hausen-Zell I              29 : 3

AC Gutach-Bleibach - RG Hausen-Zell II     24 : 15

SGE Moosch - RG Hausen-Zell III                28 : 22

 

Für die 3. Mannschaft stellt die knappe Niederlage mit 28:22 eine starke Mannschaftsleistung dar, da man mit nur 5 Ringer schon an der Wage 16 Punkte dem Gegner überlassen musste.

 

 

1. Bundesliga Heimkampf - 18:12 Sieg

Mit einem 18:12 Heimsieg, gegen die Staffel des ASV Urloffen, kann die 1. RG Mannschaft hoch zufrieden sein. Die Mannschaft darf sich jetzt aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen und muss auch an diesem Samstag alles geben gegen den KSV Köllerbach.

Die Freude über den Heimkampfsieg der 1. Mannschaft wurde leider durch das anhaltende Verletzungspech der RG getrübt, da sich ein weiterer Ringer (diesmal aus der 2. Mannschaft) verletzte und für die Saison ausfällt. Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung und einen schnelle Genesung.

 

Den Pressebericht zum Kampf zum nachlesen finden sie hier: 

 

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.ringen-verstaerkungen-bringen-ersten-erfolg.cf1b729e-ee74-45c1-baca-a2a010588e96.html

Die Saison kann kommen

Werte Ringer-Fans, liebe Mitglieder, sehr geehrte Gäste aus Nah und Fern, das Abenteuer Bundesliga geht weiter.

 

Die RG Hausen-Zell konnte im vergangenen Jahr die Liga halten und hat die Runde als siebtplatzierter der Bundesliga Südwest beendet. Zur neuen Saison darf ich Sie bei der RG Hausen-Zell recht herzlich begrüßen und Ihnen und uns spannende und attraktive Kämpfe wünschen.

 

Die RG kann auf eine für uns erfolgreiche Runde zurückblicken. Das Ziel Klassenerhalt wurde erreicht und man hat sich sehr gut in der Bundesliga verkauft. Die Liga war bis auf die Hochkaräter den TuS Adelhausen und den KSV Köllerbach sehr ausgeglichen und wir konnten spannenden Kämpfe sehen. Alle übrigen Mannschaften waren ziemlich ausgeglichen aufgestellt, jedoch wurde der KV Riegelsberg durch Verletzungspech schwer gebeutelt, dieser wird auch in der kommenden Saison mit den anderen Mannschaften mithalten können. Ein Wermutstropfen war jedoch der letzte Kampf gegen den TuS Adelhausen, dies tut uns sehr leid, für die mitgereisten Fans und ebenfalls den Fans des TuS. Die RG hatte immer die sportlich bestmögliche Mannschaft gestellt, außer am besagtem Tag, als wir uns entschieden haben unsere zweite Mannschaft so zu verstärken, um damit den geplanten Wiederaufstieg nicht zu gefährden. Das Ziel ist das gleiche wie das Jahr zuvor, der Klassenerhalt in der ersten Liga. Die RG hat mit Laszlo Szabolcs und Gergö Wöller zwei Ringer ersetzten müssen, was wir mit Arkadiusz Böhm und Zurab Kapraev getan haben. Ebenfalls hat uns Vladislav Wagner verlassen, den wir durch ein junges deutsches Talent Leon Gerstenberger ersetzten konnten. Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Eigengewächse Oli, Alex, Stefan und Judi halten konnten, um diese herum, freuen wir uns, dass Florian Neumeier und Simon Günther der RG erhalten bleiben. Ebenso unsere Rumänische Achse, allen voran Bubi Adrian Recorean, den wir schon lange als RGler zählen, Daniel Rares

Chintoan, Virgil Munteanu und Ivan Guidea seine Landsmänner, die kommende Saison in den RG Farben auf die Matte gehen werden.

 

Unser Trainerteam um Florian Hassler und Adrian Recorean hat dieses Jahr erneut ein intensives Vorbereitungsprogramm durchgezogen, wobei sie erneut von Jörg Schwald unterstützt wurden. Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde mit unserem Partner der Rennbahn Klinik eine Leistungsdiagnostik durchgeführt. Mit ringerspezifischen Situationen wurden unsere Sportler aller Mannschaftteile auf Herz und Lunge getestet. Unserem

Trainerteam unter der sportlichen Leitung von Ralf Wagner und Björn Gut mit den Mannschaftsbetreuern wünschen wir eine glückliche Hand für die kommende Runde!

 

Marco Waßmer

1. Vorsitzender

Start in die Saison

Nachdem die 2. Mannschaft der RG mit drei Niederlagen gegen den SV Gresgen, ASV Urloffen und SV Triberg in die Saison gestartet ist, folgt am kommenden Samstag den 28.09. die nächste harte Bewährungsprobe.

 

Nichtsdestotrotz werden die Männer von Florian Hassler und Adrian Recorean aufopferungsvoll um jeden Punkt kämpfen, um vielleicht eine Sensation landen zu können.

RG Generalversammlung

 

Am Sonntag den 15.09.2019 findet, um 20:00 Uhr im Hotel Löwen in Zell i.W., die Generalversammlung der RG Hausen-Zell statt.

Hierzu laden wir alle Mitglieder der RG

Hausen-Zell 1971 e.V. recht herzlich ein.

Vorbereitungsturnier in Kriessern (CH)

Beim stark besetzten internationalen Grenzlandturnier der Ringerstaffel Kriessern in der Schweiz, konnte unsere Kampfgemeinschaft mit dem KSV Tennebronn den 3. Platz erkämpfen. Lest dazu den Bericht des Schwarzwälder Boten...

Kai Saaler neues Mitglied der RG Familie

Kai Saaler wird Mitglied bei der RG Hausen - Zell. Der mehrfache Gewinner und Teilnehmer bei 12h und 24h Welt - und Europameisterschaften möchte sich auf diesem Weg bei der RG Hausen-Zell für die Unterstützung neben und auf der Strecke während seines Weltrekordversuchs diesen Jahres bedanken. Mit über 8000 € Spendengeldern für MS Erkrankte und mehreren Tausend Zuschauern war das eine äußerst erfolgreiche Veranstaltung. Wir freuen uns deshalb sehr, diesen vorbildlichen und nach festen Prinzipien lebenden Sportler nun auch offiziell in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Vierter Hausener Kastanienbaumhock

Der vierte "Kastanienbaum-Hock" der Festgemeinschaft RG Hausen-Zell, welcher am Samstag den 10.08.2019, ab 16:00 Uhr stattfinden soll, ist organisatorisch bereits in trockenen Tüchern.  Im Rahmen der Veranstaltung wird auch der Vorverkauf der Saisonkarten für die Heimkämpfe der RG Hausen-Zell 1971 e.V.

von 16.00 – 20.00 h stattfinden. Bei schlechtem Wetter wird der Hock in der Hausener Festhalle stattfinden.

Die Idee zu diesem Fest ist vor nunmehr sieben Jahren, anlässlich eines Wurstsalatessens nach der "kameradschaftlichen Trainings-Verlängerung" der Abteilung «Alte Athleten» der RG Hausen-Zell

entstanden. An jenem Freitagabend sass man direkt unter einem Kastanienbaum, der dann dazu inspirierte, einmal einen solchen Kastanienbaumhock zu

organisieren. Als Termin wurde auch dieses

Jahr wieder bewusst „ein Samstag in den Sommerferien“ gewählt, um das Publikum anzusprechen das bereits aus dem Urlaub zurückgekehrt ist. Es soll aber auch

ein Fest für die Menschen sein, die aus verschiedenen Umständen sich keinen Ferienaufenthalt gönnen, aber einfach einen schönen Sommerabend auf dem Hausener Schulhof verbringen wollen. Für sommerliches Flair und einem dafür entsprechenden Ambiente ist wie die Jahre zuvor, bestens gesorgt. Eine reichhaltige Cocktail-Bar

ist neben dem beliebten Bierbrunnen ebenfalls wieder vorgesehen. Für eine tolle Stimmung unter den Gästen dürfte daher gesorgt sein. Für die musikalische Unterhaltung des Abends sorgen ab 19.00 h die Gruppe FUNMUSIC mit Schlagern, Hits und Oldies. Bezüglich des kulinarischen Angebots wird man ebenfalls ein breites Angebot vorfinden können. Neben Wurst vom Grill wird ab 18.30 h warmes Essen angeboten. Die Kuchentheke der Kaffeestube bietet ab 16.00 h frischen Nuss- und Butterzopf an. Der Eintritt zum Kastanienbaumhock ist FREI!!

 

Titel, Titel und noch mehr Titel in Rumänien

Erfolge am laufenden Fließband gab es dieses Wochenende für die rumänischen Sportler der RG Hausen-Zell bei den rumänischen Meisterschaften zu feiern.

Virgil Munteanu, Ivan Guidea und RG-Neuzugang Razvan-Marian Kovacs feierten jeweils souverän den rumänischen Meistertitel.

Alexandru Solomon und RG-Altmeister Adrian Recorean erkämpften sich einen hervorragenden Vizemeistertitel.

La Felicitari an unsere rumänischen Sportler!

Hohe-Möhr-Cup

 

Der Hohe-Möhr-Cup, das Jugendturnier der RG, wurde in diesem Jahr am 29.06.18 erfolgreich in der Zeller Stadthalle veranstaltet. Nach dem Neubau der Halle in Zell können wir nun wieder kontinuierlich den HMC

durchführen und werden den Termin, am letzten Juni Wochenende, möglichst beibehalten. Mit knapp 150 Ringerinnen und Ringern war der HMC erneut

sehr gut besucht. Den Siegern winkte ein Holzpokal, der die Abbildung des namensgebenden Aussichtsturms „Hohe Möhr“ ist. Die RG ist gewillt ein gutes attraktives Turnier für alle Beteiligten auf die Beine zu stellen und hat abseits der Matte für ein Spielmobil und kostenloses Obst zur Erfrischung gesorgt. Unsere Nachwuchsringer haben ein sehr gutes Bild abgegeben und die Techniken, die sie im Training erlernt haben, im Wettkampf bestens angewendet. Ringen ist eine Sportart, die leider im medialen Interesse zu Unrecht am

Rande steht. Dabei kann unsere Sportart viele Werte vermitteln. Soziales Verhalten, Teamfähigkeit, Siege und Niederlagen anerkennen, Konzentration, Disziplin und Durchsetzungsvermögen werden schon früh geschult und helfen auch im späteren Leben privat wie beruflich. Kinder

und Jugendliche sind deshalb bei der RG sehr willkommen!

Sterne des Sports

Wir freuen uns über die mittlerweile schon sechste offizielle Auszeichnung für unser Engagement im Bereich Prävention in den letzten vier Jahren und über insgesamt 8000 € Preisgelder und Förderung. Für alle die sich für das Thema mehr interessieren, hier der Link zu unserem Bewerbungsvideo und der Erklärung unserer Aktivitäten. Gerne möchten wir Vorbild sein und auch andere Vereine dazu animieren, sich in diesem Bereich zu engagieren. Auf unserer Homepage unter der Rubrik Sponsoren findet ihr unten die Bereiche Auszeichnungen und Stiftungen. Vielleicht könnt auch ihr euch bei einer dieser Organisationen bewerben. Viel Erfolg!

HIER geht es zum Video!

Erfolge der RG-Ringer bei den European Games

Bei den zweiten European Games, eine Art europäische Mini-Olympiade im weißrussischen Minsk, gelang RG-Athlet Daniel Rares Chintoan ein riesen Erfolg und belegte den fünften Rang. 

Gerade nach seiner schweren Verletzung in der vergangenen Saison im RG-Dress zeigte der Schwergewichtler in der Gewichtsklasse bis 125kg Freistil, dass er rechtzeitig vor der anstehenden Saison wieder voll angreifen kann.

Im weiteren Verlauf konnte Florian Neumaier leider nicht das erhoffte Top-Resultat abliefern. Er verlor gleich zu Beginn sehr unglücklich gegen den Weißrussen Liakh mit 3:1. Damit war sein Turnier jäh beendet.

Kadervorstellung am Notschrei

Liebe Fans und Freunde, gerne möchten wir euch am kommenden Mittwoch den 26.06.19, um 18.00 Uhr zu unserer offiziellen Mannschaftsvorstellung in das Nordic Center auf dem Notschrei einladen. Die Veranstaltung ist öffentlich und kann von interessierten Personen besucht werden. Die Kaderplanungen für das Bundesligateam sind abgeschlossen und im letzten Moment wurde noch ein Transfer in der Klasse bis 71kg griechisch-römisch getätigt. Ebenfalls präsentieren wir vor Ort drei weitere Neuzugänge im Bereich des Betreuerstabes. Ab der kommenden Saison werden wir Rainer Kiefer als diplomierten Sportpsychologen in unserem Team begrüßen dürfen. Er wird im Laufe der Veranstaltung einen Impulsvortrag zum Thema Psychologie im Sport halten. Davor wird die sportliche Leitung in Form einer Power Point Präsentation alle Teammitglieder mit Bundesligalizenz einzeln vorstellen und Fragen beantworten. Die zwei neu gewonnenen Physiotherapeuten der Rennbahnklinik in Muttenz werden ebenfalls vor Ort sein. Im Anschluss besteht die Möglichkeit einer Besichtigung des Biathlon DSV Bundesstützpunktes, sowie der Nordic Ski Schule und deren Sommersportangeboten. Je nach Regenerationszustand, wird auch Kai Saaler, 24h Weltmeister und Weltrekord Anwärter die Veranstaltung besuchen.

Veranstaltungsort: Nordic Center Notschrei, Notschrei-Passhöhe 6, 79674 Todtnau

Uhrzeit: 18.00 - ca. 20.00 Uhr

Wir freuen uns über ihr Kommen und bitten um eine kurze Rückmeldung über ihre Teilnahme.

14. Internationaler Hohe-Möhr-Cup

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr mit über 25 teilnehmenden Vereinen aus vier Nationen wird auch in diesem Jahr wieder der internationale Hohe-Möhr-Cup in der Stadthalle Zell ausgetragen.

Ebenfalls mit dabei ist das Sportmobil der badischen Sportjugend und viele weitere tolle Aktionen, die die Kämpfe auf der Matte abrunden.

Wir freuen uns auf Ihr kommen.

 

Hier geht es zur Ausschreibung.

Preis für Präventionsarbeit

Rust - Bereits zum elften Mal ist der Lotto-Sportjugend-Förderpreis vergeben worden. Im Rahmen der Preisverleihung im Europa-Park Rust wurden 105 Sportvereine aus Baden-Württemberg für vorbildliche Jugendarbeit gewürdigt. Darunter auch Klubs aus der Region.Über 450 Vereine hatten sich um die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung beworben. Den mit 6 000 Euro dotierten Landessieg holte sich der SC Offenburg.Die RG Hausen-Zell beispielsweise konnte mit ihrem Engagement im Bereich Prävention die Jury überzeugen und erhielt unter 450 Bewerbern einen Anerkennungspreis. Im Europapark Rust wurden nun in Anwesenheit von Skisprung-Weltmeister Martin Schmitt, Olympiateilnehmerin Elisabeth Seitz und Biathlon-Weltmeister Benedikt Doll die Urkunde entgegen genommen.Weitere Preisträger sind aus unserer Region: Hauptpreise: 1. Platz: Bosporus FC Friedlingen (Preisgeld: 2 000 Euro), 4. Platz: Reitverein Lörrach (1 000 Euro); Anerkennungspreise (500 Euro) DJK SG Bad Säckingen und der FC Zell im Wiesental.

RG tritt am Schwarzwaldpokal an

Die RG ist am

vergangenen Wochenende, anlässlich des 100 Jährigen Bestehens der AB Aichhalden, an deren hierfür organisierten Schwarzwaldpokal angetreten. Die RG wurde von unserm langjährigen Freund und Teamkammeraden Frank Schwab angefragt, wodurch

eine Absage unmöglich war. Der Einladung folgten ebenso der AV Hardt und KSV Winzeln. Unter diesen vier Mannschaften wurde der Sieger des Schwarzwaldpokals ermittelt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen den AB Aichhalden, konnte

das bundgemischte Team der RG, welches aus Ringern aller drei Mannschaften und einem Gastringer vom KAS Vörenbach bestand, die nächsten beiden Kämpfe für sich entscheiden. Sportlich konnte Darius Kiefer seine ersten Erfahrungen bei den Aktiven sammeln, die etablierten Ringer ihren Stand erfahren und die alten Ihre Knochen aufwärmen. Rund um eine gelungene Aktion. Das Jubiläum mit inbegriffenem Turnier des AB Aichhalden war sehr gut organisiert und es hat der RG Freude gemacht ein Teil der Feierlichkeiten gewesen zu sein.

Bauerfeind – neuer Premiumausrüster und Präventionspartner der RG Hausen-Zell

Die Firma Bauerfeind, Hersteller von Train Bandagen für Sprunggelenke, Knie , Wirbelsäule , Hand , Ellenbogen und Schulter , wird neuer Ausrüster des Bundesliga-Kaders der RG Hausen-Zell. SPORTMÜLLER Lörrach konnte den Kontakt zur Firma Bauerfeind herstellen.

„Wir freuen uns sehr über einen weiteren namenhaften Partner im Bereich Prävention und Gesundheit. Die Firma Bauerfeind mit seinen Premium-Produkten sowie seinem Qualitäts-
und Leistungsanspruch ist ein Ausrüster, der gut zu uns passt."

Die renommierte deutsche Firma mit Hauptsitz in Thüringen, produziert seine Produkte seit 80 Jahren ausschließlich in Deutschland. Auch bekannt als Ausrüster von Dirk Nowitzki, ist die Firma Bauerfeind führend in der Entwicklung von Bandagen zur besseren Durchblutung der Muskulatur und Stabilität der Gelenke. Die Produkte sind somit ein wichtiger Baustein zur Unterstützung der Prophylaxe und Regeneration unserer Sportler.

Wir bedanken uns herzlich bei Peter Vogl und seinem Team der Firma Sportmüller für die Vermittlung dieser Partnerschaft.

Im Rahmen der Produktvorstellung wurde ebenfalls der aktuelle Deutsche Meister der A-Jugend und RG Eigengewächs, Darius Kiefer vorgestellt, der zusammen mit Jonas Vogt und Luca Zeh als Nachwuchstalent zu den Erwachsenen aufsteigt. 

RG Jugend weiter in der Erfolgsspur

Beim jährlichen Hubert Völker Turnier in Haslach gingen fünf unserer Jugendlichen unter der Betreuung von Heinz Deiss an den Start. Innerhalb des großen und starken Teilnehmerfeldes erzielten unsere Jungs tolle Ergebnisse. Besonders hervorzuheben ist der Turniersieg von Mika Mühlemann, der bei seinem ersten Turnier für die RG Hausen Zell in sieben Kämpfen ungeschlagen von der Matte ging. Herzlichen Glückwunsch

Hauschel bleibt - Kapraev kommt

Die Freude im RG Lager war vergangene Woche groß. Stefan Hauschel hat seine Unterschrift unter die Bundesliga Lizenz für kommende Saison gesetzt. "Stefan ist die letzten Jahre zu einem DER Gesichter des Vereins geworden. Sein Einsatz auf und neben der Matte ist bemerkenswert. Er ist ein wichtiger Baustein unseres Teams und deshalb sind wir froh ihn weiterhin bei uns zu haben. Nicht zuletzt auch weil er ein spannendes Angebot vorliegen hatte", so Sportchef Ralf Wagner. Ihm zur  Seite gestellt wird Zurab Kapraev. Ein weiterer Rumäne im Aufgebot der Wiesentäler. Der 22 jährige gebürtige Russe ist eine der Medaillenhoffnungen des Rumänischen Verbandes. Er nimmt zusammen mit Razvan Kovacs die Ausländerpositionen ein die durch die Abgänge von Gergö Wöller und Laszlo Szabolcs frei geworden waren. Kapraev ist den Gewichtsklassen 75/80 im freien Stil zuhause. Weiter vorangetrieben werden soll indes die Jugendarbeit. Sie war in den vergangen Jahren das Steckenpferd der RG. "Wir werden weiterhin an unserer Philosophie festhalten und unsere Jugendarbeit weiter fundieren. Das Team um Jugendleiter Sven Kiefer leistet eine hervorragende Arbeit", so Vorstand Marco Waßmer und Ralf Wagner unisono. So konnte die RG in diesem Jahr zwei deutsche Meistertitel durch Maximilian Mond (Junioren) und Darius Kiefer (B Jugend) sowie zwei hervorragende 7. Plätze einheimsen.

Neumaier für Europaen Games nominiert

Wir freuen uns über die Nominierung des DOSB unseres Ringers Florian Neumaier für die European Games in Minsk. Knapp sechs Wochen vor den 2. Europaspielen in Minsk (21. bis 30. Juni 2019) hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) das European Games Team Deutschland nominiert. Bis zu 150 Athletinnen und Athleten werden im Juni in die weißrussische Hauptstadt fahren. Hinzu kommen 98 Betreuerinnen und Betreuer.

„Die European Games sind für das Team Deutschland ein Sprungbrett nach Tokio“, sagte Uschi Schmitz, Chef de Mission des European Games Team Deutschland und DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport. „Unsere Athletinnen und Athleten gehen hochmotiviert an den Start, vor allem dort, wo Quotenplätze oder Ranglistenpunkte für die Qualifikation zu den Olympischen Sommerspielen 2020 zu erringen sind. Ganz besonders begrüßen wir gemeinsam mit dem Team und unseren Sportverbänden die erfreuliche Tatsache, dass die deutschen Sportfans die Wettkämpfe im Free-TV verfolgen können und die Leistungen unserer Sportler so breite öffentliche Aufmerksamkeit finden.“ Die European Games werden live auf Sport1 übertragen.

Voraussetzung für die Nominierung für das European Games Team Deutschland ist die Unterzeichnung der vom DOSB verabschiedeten Athletenvereinbarung und die Überprüfung der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA), ob Regelverstöße gegen Dopingbestimmungen vorliegen. Zwischen dem Nominierungszeitpunkt und dem Beginn der European Games können alle Mannschaftsmitglieder unangekündigt in Training und Wettkampf von der NADA getestet werden.

In der Tradition vergangener Multisportereignisse, wie den 1. Europaspielen 2015 in Baku/Aserbaidschan und zuletzt den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang/Südkorea, wird sich das European Games Team Deutschland in der Vorbereitung und vor Ort intensiv mit dem Gastgeberland auseinandersetzen. Dabei werden Themen wie die Menschenrechtssituation, die gemeinsame Geschichte von Deutschen und Weißrussen sowie die geopolitische Lage eine zentrale Rolle spielen. Der DOSB hat sich dabei von Experten des Auswärtigen Amts sowie von Nichtregierungsorganisationen beraten lassen.

Die Einkleidung des Team Deutschland für die Europaspiele wird vom 28. Mai bis 5. Juni in der DOSB-Geschäftsstelle in Frankfurt/Main stattfinden.

 

Verleihung Lotto Award 2018

Die Sieger des Lotto Sportjugend-Förderpreises stehen fest. Eine Jury wählte aus über 450 Bewerbungen 100 Vereine aus, darunter auch die RG Hausen - Zell, die im Mai für ihre tolle Jugendarbeit ausgezeichnet wird. Wir sind stolz, das unser Engagement rund um unsere Jugendarbeit und das Team um Sven Kiefer zu den Gewinnern zählt. 

„Einfach faszinierend, was unsere Vereine alles auf die Beine stellen“, zeigte sich Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker beeindruckt von der Vielfalt der Bewerber. „Alle Preisträger beweisen mit ihrem Einsatz und ihrer Kreativität, wie sehr der Sport die Menschen bewegt. Dieses Engagement unterstützen wir mit unserem Sportjugend-Förderpreis seit vielen Jahren gerne“, so der Lotto-Chef weiter.

Eine Jury wählte aus zehn Regionen des Landes jeweils zehn Gewinner aus. Die Hauptpreise sind zwischen 800 Euro (Platz 5) und 2.000 Euro (Regionalsieger) dotiert. Die genaue Platzierung wird am 25. Mai verraten, wenn die Preise im Europa-Park Rust übergeben werden. Dann wird auch der Landessieger gekürt, der unter den zehn Regionalsiegern ermittelt wurde. Der Landessieg ist mit einer zusätzlichen Prämie von 4.000 Euro verbunden. Weiterhin vergab die Jury Sonderpreise in fünf Kategorien, dotiert mit je 1.200 Euro.

Der Lotto Sportjugend-Förderpreis wird seit 1998 im zweijährigen Turnus und in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium sowie der Baden-Württembergischen Sportjugend im Landessportverband ausgeschrieben. Über 2.300 Vereine nahmen bisher teil – die Preisgelder lagen in Summe bei über einer Million Euro.

 

Gebrüder Kiefer bei deutschen Meisterschaften erfolgreich

Bei den deutschen Meisterschaften der B-Junioren im hessischen Hösbach sahnten die beiden Kiefer Brüder mächtig ab!

Jannis Kiefer erreichte einen hervorragenden 7. Platz in der Gewichtsklasse bis 52kg. Dabei gewann er drei seiner fünf Kämpfe.

Noch ein wenig besser machte es sein Bruder Darius, der in der Gewichtsklasse bis 62kg sämtliche Gegner bezwang und sich so zum deutschen Meister kürte.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

Munteanu bei der EM 5.

Einen herausragende erste Saison konnte RG Mann Virgil Munteanu bereits verzeichnen. Nun bestätigte er dies auch bei den Europameisterschaften im rumänischen Bukarest und erreichte einen herausragenden 5. Platz!

Dies ist die beste Platzierung bei internationalen Titelkämpfen, des mittlerweile fest in Zell lebenden Ringerasses.

Herzlichen Glückwunsch!

Maximilian Mond deutscher Meister

Vergangenes Wochenende hat Maximilian Mond, in der Mannschaftssaison für den KSV Tennenbronn ringend, den deutschen Meistertitel der Junioren gewonnen.

Im sächsischen Plauen konnte er alle Gegner auf dem Weg zum Titel aus dem Weg räumen und sich so den Titel in der Gewichtsklasse bs 130kg sichern.

Herzlichen Glückwunsch!

Tag des Ringens in Lörrach

Vergangenen Donnerstag hat die RG Hausen-Zell gemeinsam mit anderen Vereinen aus dem Bezirk III auf der Regio-Messe in Lörrach den "Tag des Ringens" abgehalten. die gesamte Veranstaltung war für alle ein großer Spaß und einige Messebesucher konnten für den Ringsport begeistert werden.

Vielen Dank an Herrn Platzer, Geschäftsführer der Messe Lörrach, und an Herrn Pfunder für diese Möglichkeit. Ebenso gilt dem freien Radio Wiesental für Ihre Unterstützung auf der Veranstaltung danke zu sagen.

Hochklassige Neuzugänge

Die Kaderplanung geht weiter mit großen Schritten voran. So darf die RG Hausen-Zell mal wieder hochklassige Neuzugänge vermelden. Leon Gerstenberger wechselt vom mehrmaligen deutschen Meister ASV Nendingen ins Wiesental. Zudem erhält RG-Eigengewächs Manuel Kiefer eine Bundesligalizenz. Beide Neuzugänge wurden im Rahmen einer weiteren Zusammenarbeit mit der Rennbahnklinik verkündet. Die Rennbahnklinik unterstützt die RG Hausen-Zell weiter erstklassig im Gesundheits- und Präventionsbereich und trägt mit zum Erfolg der RG im vergangen Jahr bei. Den ganzen Bericht gibt es hier.

Südbadens Elite zu Gast in Zell

Am 16.02. und 17.02. war die Zeller Stadthalle Bühne für die südbadischen Titelkämpfe der Männer und C-Jugendlichen im griechisch-römischen Stil sowie der A und B-Jugendlichen im freien Stil. Dabei bekamen die Zuschauer viele Kämpfe der insgesamt über 230 Teilnehmer zu sehen. Vor allem im Jugendbereich ging es nicht zuletzt um die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften. Die RG-Kämpfer sicherten sich dabei den ersten Platz in der Mannschaftswertung der Aktiven. Und auch abseits des Geschehens auf der Matte konnten die RG-Verantwortlichen glänzen. Die teilnehmenden Vereine und der Ringerverband waren voll des Lobes für die ausgezeichnete Organisation der Wettkämpfe. Und auch die Sponsoren der RG konnten so auch Mannschaften präsentiert werden, die normalerweise aufgrund der Ligenzusammensetzung den Weg nicht in die Schwanenstadt finden.

Bericht des Markgräfler Tagblattes

Starkes Trio bleibt der RG treu

Auch in der kommenden Saison 2019 kann die RG auf das Trio Rümmele, Greiner und Vogl bauen.

Alexander Rümmele und Tobias Greiner, beides Eigengewächse der RG Hausen-Zell, werden vor allem auf der Matte weiter für Furore sorgen. Peter Vogl und sein Team vom Sportmüller in Lörrach werden wieder wie gewohnt alle Athleten des Teams hervorragend ausstatten.

Neumaier bleibt in Zell!

Wir freuen uns über die Vertragsverlängerung von Florian Neumaier. Er wird auch 2019 für die RG Hausen - Zell auf die Matte gehen. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei der Firma Briwatec in Zell und ihren Geschäftsführern Michael Wagner und Markus Britsche, Briwatec ist Werbepartner der RG und unterstützt Florian bei seinem Fernstudium als Mentor. Florian Neumaier ist ein vorbildlicher Sportler und für jedes Team, auch abseits der Matte ein absoluter Gewinn. Wir freuen uns sehr auch weiterhin auf ihn zählen zu können.

Maximilian Mond weiter erfolgreich

Maximilian Mond, in der Mannschaftssaison für unsere Freunde des KSV Tennenbronn ringend, startete erfolgreich im RG-Trikot ins neue Jahr.

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Junioren belegte in der Gewichtsklasse bis 97kg den Zweiten Rang. Er musste sich dabei im griechisch-römischen Stil nur seinem Trainingspartner Patrick Neumaier knapp mit 8:3 geschlagen geben.

Großer Erfolg für Lea Groß zu Jahresbeginn

Gleich zu Beginn des Jahres stand für Lea Groß ein internationales Turnier im Saarland auf dem Programm. Dabei musste sie sich nur der späteren Siegerin aus Holland geschlagen geben und belegte einen ausgezeichneten 2. Platz und war damit die beste deutsche Starterin.

Zu diesem großartigen Ergebnis gratuliert die ganze RG Familie mit Förderverein und hofft, dass dies weiteren Rückenwind für das ganze Jahr gibt.

RG sagt DANKE!

Zum Jahresabschluss möchte sich die RG nochmals ganz herzlich bei allen Sponsoren, Premium-Werbepartnern, Gesundheits- und Präventionspartnern, sowie allen weiteren Partnern und Unterstützern sowie natürlich den Fans bedanken!

Ohne diese Unterstützung wäre eine solche tolle Saison für alle Mannschaften nicht möglich gewesen!

Wir wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit und eine guten Start ins neue Jahr 2019.

Tagung in Würzburg

Marco Waßmer und André Huber bei der Bundesliga Tagung des Deutschen Ringer Bundes in Würzburg.
Es war ein sehr gut vorbereitetes Treffen mit offenen Gesprächen, die stets partnerschaftlich und zielorientiert geführt wurden. Für die kommenden zwei Jahre bedeutet dies vorerst ein Festhalten an der momentanen Struktur der Bundesliga. Auch an der im letzten Jahr eingeführten Punkteregel wird festgehalten, um die Entwicklung zu beobachten. Nichts desto trotz war allen Beteiligten klar, dass es für die Zukunft noch einige Baustellen zu bearbeiten gibt, die aber nur gemeinsam bewältigt werden können. Vielen Dank an den Bundesliga - Ausschuss, stellvertretend dafür an Herrn Baris Baglan vom ASV Mainz und das gesamte DRB Präsidium.

RG II wird ungeschlagen Meister!

Leider konnten wir durch krankheitsbedingte Ausfälle und aufgrund des entscheidenden Kampfes der Zweiten Mannschaft in der Bezirksliga um den Aufstieg in die Verbandsliga im Kampf der Ersten Mannschaft gegen den TuS Adelhausen keine komplette Mannschaft stellen. Deshalb verabschiedet sich unsere Erste Mannschaft mit einer bitteren 40:0 Niederlage aus der ersten Saison in der Bundesliga und beenden die Saison auf dem 7. Tabellenplatz. Erfreulicherweise konnte die Zweite Mannschaft den direkten Wiederaufstieg perfekt machen und so haben wir unsere vor der Saison gesteckten Ziele erfüllt und blicken mit Stolz zurück auf die zurückliegenden Wochen. Wir haben als großes Team gemeinsam einiges auf die Beine gestellt und werden dies auch weiterhin tun. Ein ganz großer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern, die unzählige Stunden leisten um all dies zu bewerkstelligen.

RG feiert Saisonabschluss

Im letzten Heimkampf der Bundesliga Saison musste die RG sich dem Titelkandidaten KSV Köllerbach mit 10:21 geschlagen geben. Dabei wurden beachtliche drei Mattenkämpfe gewonnen. Florian Neumaier konnte seinen Coup aus der Hinrunde leider nicht wiederholen und unterlag dem Ungarn Laszlo Szabo knapp mi 1:2.

Genug zu feiern gab es für die RG trotzdem, schließlich gelang mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung auf der Matte und der Unterstützung der Fans und des gesamten Vereins neben der sportliche Klassenerhalt.

Zum Abschluss der Saison tritt man nochmals auf dem Dinkelberg beim TuS Adelhausen an, für den in diesem Jahr nur der deutsche Meistertitel zählt.

Bericht der Badischen Zeitung

 

 

Knappe Niederlage trotz "Päckle" Sutter

Gegen den starken AC Heusweiler musste sich die RG vergangenen Sonntag leider knapp mit 17:18 geschlagen geben. Nachdem man im Hinkampf noch die Oberhand behalten konnte, lief es diesmal für die Ersatzgeschwächte Truppe von Florian Hassler und Adrian "Bubi" Recorean nicht rund.

Für eine tobende Stadthalle sorgte jedoch Patrick Sutter, der als Ersatzmann für Laszlo Szabolcs seinem Kontrahenten eine Schulterniederlage zufügen konnte.

Hier geht es zum Bericht des Markgräfler Tagblatts.

Nichts anbrennen ließ die Zweite Mannschaft, die gegen die Sportfreunde Moosch aus dem benachbarten Elsass klar mit 50:12 gewann. Eine nachbarschaftliche Punkteteilung gab es unserer Dritten Manschaft gegen den SV Gresgen.

RG lädt zur Generalversammlung

Die RG Hausen-Zell lädt zu ihrer regulären Generalversammlung alle Mitglieder und Interessierten recht herzlich ein.

Die Versammlung wird am Sonntag 25.11.2018 um 19:00 Uhr im Hotel Löwen in Zell stattfinden.

Kantersieg im Saarland

Die Bundesliga Mannschaft der RG ist weiter mit Vollgas unterwegs. So wurde der Auswärtskampf gegen das Schlusslicht KV 03 Riegelsberg deutlich mit 25:9 gewonnen. Dabei konnten die Männer von Florian Hassler und Adrian Recorean sieben von zehn Kämpfen gewinnen. Einziger Wermutstropfen war die verletzungsbedingte Aufgabe von Daniel Rares Chintoan. Auch die Zweite Mannschaft bleibt in der Bezirksliga weiter ungeschlagen und strebt konsequent dem Aufstieg entgegen.

Kommenden Samstag gastiert nun der AC Heusweiler in der Zeller Stadthalle.

Bericht der Badischen Zeitung

 

RG zurück in der Erfolgsspur

Beim ersten Rückrunden-Heimkampf gelang der RG vor über 500 Zuschauern gegen die RKG Freiburg 2000 ein deutlicher 15:9 Sieg.

Dabei gewannen die Männer in schwarz-gelb 7 von 10 Kämpfen gegen die Mannschaft aus der Breisgaumetropole. Mit diesem Erfolg konnte man sich auf den vierten Tabellenplatz vorarbeiten. Die Zuschauer durften sich beim Heimkampf auch über den Show-Act des Dance Energy aus Lörrach freuen.

Weiter geht es in der kommenden Woche mit dem Auswärtskampf beim KV Riegelsberg.

Unglückliche Niederlage zum Rückrundenstart

Unglücklich verlief der Auftakt in die Rückrunde für die erste Mannschaft der RG Hausen-Zell. Im Saarland musste man sich dem ASV Hüttigweiler denkbar knapp mit 15:13 geschlagen geben. Dabei wurde aber wieder einmal deutlich, dass die Equipe aus der Schwanenstadt das Zeug dazu hat den sportlichen Ligaverbleib durchaus zu packen.

Bereits am kommenden Freitag steht mit dem wichtigen Kampf gegen die RKG Freiburg 2000 ein weiteres Highlight in der Zeller Stadthalle auf dem Programm. Damit auch für das passende Rahmenprogramm gesorgt ist, wird es einen Showact des Tanzcenters Dance Energy in Lörrach geben.

Kampfbeginn gegen die Mannschaft aus der Breisgaumetropole ist um 20.30 Uhr.

Delegation der RG Hausen-Zell reiste zur Ringer WM 2018 nach Budapest


Bereits am Samstag 20.09. um 10:30 Uhr begannen die Wettkämpfe der Weltmeisterschaften, wo auch gleich der für die RG Hausen-Zell startende Ivan Guidea, Mitglied der rumänischen Nationalmannschaft, an den Start ging. Ivan hatte ein schweres Los erwischt und beendete die WM mit einem tollen 14. Rang.

Die Freistil- wie auch Greco Wettkämpfe waren von unglaublicher Spannung geprägt und aus Sicht der Zuschauer sehr gut organisiert. Eine tolle Veranstaltung mit höchstem Werbecharakter für den Ringkampfsport. Auch den Wettkampftag unseres dreifachen Weltmeisters Frank Stäbler mit verfolgen zu dürfen, war mit das Beste, was die WM zu bieten hatte. Wie Frank diesen WM Titel holte war in der Tat Weltklasse vom Feinsten. Oftmals nach Punkterückständen, einmal sogar ein 0:6, kämpfte sich Frank in die Kämpfe zurück und holte Sieg um Sieg. Auch den Finalkampf gegen den ungarischen Lokalmatadoren Balint Korpasi konnte Frank unter den Anfeuerungsrufen von circa 8000 ungarischen Fans mit 2:1 für sich entscheiden, was wiederum die mitgereisten Musberger Fans, wie auch uns von der RG, in Jubelstürme versetzte.
Es ist bei einer solch großen Veranstaltung auch immer wieder eine Freude, altbekannte Ringer und Funktionäre aus anderen Landesverbänden zu treffen und mit diesen alten Freunden des Ringersports, über vergangene Zeiten zu reden.

Auch unseren ehemaligen Schwergewichtler Alin haben wir während der WM getroffen und ihn natürlich auch während seines Wettkamptages lautstark unterstützt.
Die nächsten Ringerweltmeisterschaften finden in Astana / Kasachstan statt. Diese wird ebenfalls höchst interessant werden, da es dort bereits um die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio geht. Vielleicht findet die RG mit verschiedenen Mitgliedern wieder den Weg in das schöne Kasachstan. Astana ist die Hauptstadt von Kasachstan und liegt im Norden des Landes.
 

Partnerschaft mit Lotto Baden-Württemberg

Wir freuen uns sehr ab dieser Saison Lotto Baden-Württemberg als neuen Partner begrüßen zu dürfen. Lotto Baden-Württemberg unterstützt mit insgesamt über 70 Mio € viele Vereine und soziale Projekte im ganzen Land. Ebenso engagiert sich Lotto Baden-Würrtemberg bei der Präventionsarbeit im Landkreis Lörrach, unter anderem mit einem Projekt zur Suchtprävention bei der Schöpflin Stiftung in Brombach.

Die RG Hausen-Zell und Lotto Baden-Württemberg passen somit von ihren Profilen wie die Faust aufs Auge.

Herzlich Willkommen!