250 Jahre - Sportgeschichte in Zell

Zeller-Sport-Jubiläum-250 Jahre Zeller Sportgeschichte

 

 Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie hiermit zu unserem Jubiläum der Vereine FC Zell, RG Hausen-Zell und Skiclub Zell vom 8. bis 10. Juli 2022 in den Sportpark Brühl einladen. Wir freuen uns sehr, jeden einzelnen von Ihnen dabei begrüßen zu dürfen, wenn gemeinsam 250 Jahre Zeller Sportgeschichte gefeiert werden.

 

Die Jubiläumsveranstaltung beinhaltet unter anderem einen Gruppen-Gaudiwettkampf und einem anschließenden Freundschaftskampf der beiden Regionalligisten RG Hausen-Zell und KSV Tennenbronn am Freitag, ein Benefizspiel zwischen einem Ü35 Amateurteam aus den drei Vereinen gegen die Deutsche Traditionself am Samstag und einen Familientag mit dem DFB Fußballabzeichen, Sportmobil und weiteren Attraktionen am Sonntag.  An allen drei Tagen ist für das leibliche Wohl, sowie für musikalische Unterhaltung mit den Zäpflebrüdern, 64U und der Stadtmusik gesorgt.

 

Freitag: 

Start Gaudikampf  18.00h / Eintritt 5€ für den gesamten Abend

Freundschaftkampf RG Hausen – Zell vs. KSV Tennenbronn 20.30h

Musik mit der Band Zäpflebrüder ab 21.00h

 

Samstag:

Spiel FC Zell I vs. FC Wittlingen I, 15.00h / Eintritt 4€ ( nur für diejenigen Personen, die das folgende Spiel nicht besuchen möchten)

Ü35 Auswahlteam Zell vs. Deutsche Traditionsmannschaft 18.30h/ Eintritt 12 € Erw. /  Kinder ab 6 Jahren bis 16 Jahren 5€ / Rollstuhlfahrer 8€

Musik Band 64U ab 21.00h/ Eintritt 8€

 

Sonntag:

12. Nordic Walking Treff des Ski-Clubs Zell. Treffpunkt 19.15h. Der Shuttlebus nach Gresgen startet am Sportpark Brühl um 9.30h und hält nochmals um ca. 9.40h am Bahnhof  Zell.

Familientag, 10.30h bis 16.00h, Frühschoppen mit dem Musikvereinen Zell und Gresgen. DFB Fußballabzeichen, Sportmobil Deutscher Skiverband, Bungee - Trampolin, Hüpfburg, Ringermatte, Eisstand und vieles mehr.  Eintritt frei

 

Der nächste Kartenvorverkauf findet am Samstag den 25. Juni um 9.00 – 12.00 Uhr vor dem Edeka Schmidts Markt in Zell statt.

WICHTIG: Beim Veranstaltungsgelände sind keine Parkplätze vorhanden – Bitte am Freitag und Samstag den kostenlosen Shuttleservice ab Bahnhof  Zell und Hausen nutzen!

 

Unter Vorbehalt werden folgende Spieler gegen unser Zeller Ü35 Team antreten:

Guido Buchwald, Kevin Kuranyi, Jens Nowotny, David Odonkor, Dariusz Wosz, Olaf Marschall, Matthias Herget, Dirk Schuster, Maurizio Gaudino, Michael Sternkopf, Benjamin Lauth, Mike Rietpietsch, Jens Nowotny, Edgar Schmitt, Timo Hildebrand, Marko Weißhaupt..

 

Das Benefizspiel am Samstag den 9. Juli steht unter dem Motto „Kein Platz für Rassismus“.

Parallel zur Veranstaltung wird auf dem Sportgelände die Plakatausstellung „ Alltagsrassismus @wasihrnichtseht“ ausgestellt, welche Zitate zeigt, denen explizit schwarze Bürger in Deutschland teilweise im Alltag begegnen. Mit der Ausstellung wollen wir dem Motto noch mehr Nachdruck verleihen und zum Nachdenken anregen.

Live vor Ort moderiert wird das Spiel von dem bekannten Fußballexperten Frank Rischmüller, der schon viele Jahre für Baden FM die Spiele des SC Freiburg kommentiert.

Im Rahmen der Veranstaltung versteigern wir zusätzlich einen von Jogi Löw handsignierten Ball. Der Erlös geht an eine lokale soziale Einrichtung zum Thema Integration. Ebenfalls besteht nach dem Spiel die Möglichkeit für Autogramme.

 

Jubiläums Tombola:

Ein Los kostet 5€ und kann beim Vorverkauf oder am Eingang zum Sportpark am Festwochenende erworben werden.

Hauptpreise:

 eScooter (500€) – Firma Villringer Schopfheim

Reisegutschein (500€) Völz Reisen Schopfheim

LG TV Gerät (500€) – Firma Euronics Bühler Schopfheim

Spielball mit Unterschrift aller ehemaligen Nationalspieler (100€)

 

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Goldsponsoren, die uns bei der Umsetzung großzügig unterstützen:

EM-Bronze für Darius Kiefer

Unser RG Jungstar Darius Kiefer holt bei den

U17-Europameisterschaften in Bukarest/Rumänien seine erste interationale Medaille

In der 92 Kg Gewichtsklasse besiegte Darius souverän seine ersten zwei Gegner aus Georgien und Finnland mit 8:0 Punkten. Im Halbfinale musste er sich dann ganz knapp dem späteren EM-Sieger aus Rumänien mit 1:3 geschlagen geben. Doch die Bronzemedaille lies er sich nicht nehmen und besiegte den Gegner aus der Türkei im kleinen Finale mit 8:5.

Herzlichen Glückwunsch Darius wir sind mächtig stolz auf dich!

0 Kommentare

Unser neuer Bildungspartner Sunstar

Wir feuen uns sehr, dass wir die Firma Sunstar als neuen Bildungspartner für die RG Hausen-Zell gewinnen konnten.

Unter der Rubrik Bildungspartner können Sie die neusten Stellenanzeigen und Profile unserer Partner durchstöbern und bei Interesse einfach und unkompliziert Kontakt aufnehmen.

 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

 

Zwei DM Titel für die RG

An den aktuellen DM konnten sich zwei RG Ringer jeweils souverän einen Meistertitel sichern.

 

Wir gratulieren Darius Kiefer zum Deutschen Meister und Emil Dreier  zum Vizemeistertitel !

 

Text folgt !

Doppelter Erfolg für Melanie Sieler

Melanie Sieler wurde an den französischen Meisterschaften nach grandiosen Kämpfen verdient Vizemeisterin.

 

Am 16.4. krönte Melanie dann bei den 15. offenen Internationalen Baden-Würtembergischen Meisterschaften ihre Siegesserie mit dem Meistertitel.

 

Text folgt !

RG rrfolgreich an den Südbadischen Meisterschaften

Bericht folgt !

Grüße von der Ringer EM in Budapest

Auch 2022 hat es sich die RG Ringerfangruppe nicht nehmen lassen und ist an die EM nach Budapest gefahren.

 

Zell grüßt den Rest der Welt !

1 Kommentare

RG Spitzentalent Darius Kiefer holt Sichtungsturniersieg

Am 29.01.2022 wurden die besten Jugendringer beim DRB U17 Sichtungsturnier in Heidelberg unter die Lupe genommen.

 

Dabei konnte sich unser Spitzentalent Darius Kiefer souverän mit 4 Überlegenheitssiegen und 36:0 Punkten gegen seine Konkurrenten durchsetzen und holte Allen überlegen den Turniersieg.

 

Herzlichen Glückwunsch Darius, die RG Hausen-Zell ist mächtig stolz ein so ehrgeiziges Eigengewächs in ihren Reihen zu haben!

 

Weiter so!

Unsere Teilnehmer DM Jugend 2021

Im Rahmen der Weihnachtsfeuer der RG Jugendringer am 3.12.2021 wurden auch unsere DM Teilnehmer 2021 vom Förderkreis der RG Hausen-Zell ausgezeichnet.

 

Wir gratulieren Darius Kiefer (DM), Melanie Sieler (6.Platz) , Dominik Gleichweit (4. Platz) und Emil Dreier (7.Platz) und Sascha Schmidt (12.Platz).

 

 

 

V.l.n.r.: Darius Kiefer, Melanie Sieler, Dominik Gleichweit und Emil Dreier 

 

Herzlichen Glückwunsch den Tombolagewinnern

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern der Tombola.

 

1. Preis Nadine Schneider - Gutschein im Wert von 350€ bei den Werbepartnern der RG Hausen-Zell

 

2. Preis Loni Schneider - Gutschein im Wert von 150€ bei Sportmüller in Lörrach

 

3. Preis Sven Bott - Gutschein Hotel Löwen

 

Vielen Dank an alle Spender für die Tombola 2021.

Ihre RG Hausen-Zell

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch nach 2022

Die Ringgemeinschaft Hausen-Zell und der Förderkreis wünschen allen Mitgliedern, Förderern und Sponsoren ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch nach 2022.

 

Bleiben sie gesund und freuen sie sich schon jetzt mit uns auf den Hohe Möhr Cup bei uns in Zell und die Saison 2022.

 

Marco Waßmer                  Frank Jetzschmann

RG Hausen-Zell                 Förderkreis RG Hausen-Zell

 

 

 

 

Bild: Claudia Paul

Runde 2021 beendet - Vielen Dank an alle Freund, Sponsoren und Fans

Liebe Freunde, Sponsoren und Fans der RG,

auf Grund der stark steigenden Infektionszahlen und der damit verbundenen 2G Regeln, die es den Vereinen sehr schwer macht weitere Kämpfe durchzuführen, wird nun auch die Runde in der Regionalliga BW, nach einer Abstimmung aller Vereine, mit sofortiger Wirkung beendet.

 

Wir hätten die Runde gerne beendet, können die mehrheitliche Entscheidung aber nachvollziehen. Somit beenden wir die Saison der 1. Mannschaft auf einem sehr guten 4. Platz und mit der 2. Mannschaft ebenfalls auf einem guten 7. Platz. Auch unsere Jugendmannschaften konnten mit vielen guten Kämpfen wertvolle Erfahrungen sammeln.

 

Vielen Dank unseren treuen Sponsoren und den vielen Zuschauern, die uns trotz vieler Hemmnisse unterstützt haben und alle Hygieneregeln konsequent mit getragen haben.

 

Vielen Dank auch all unseren Sportlern, Trainern und den vielen ehrenamtlichen Helfern/innen, die trotz all der schwiegen Umstände der Saison 2021 engagiert dabei waren und es immer noch sind.

 

 

Die Vorstandschaft der RG Hausen- Zell

1 Kommentare

Darius Kiefer - Deutscher Meister A-Jugend gr.-röm.

Am Sonntag den 29.8.2021 wurde Darius Kiefer mit einem Schultersieg in der Gewichtsklasse 80 kg Deutscher Meister.

 

Im starken Starterfeld von 21 Startern konnte sich Darius von Anfang an gegen seine Gegner überlegen durchsetzen.

 

Die RG Hausen-Zell und der Förderkreis gratulieren dem Deutschen Meister herzlich zu der grandiosen Siegesserie an der Meisterschaft in Warnemünde.

 

 

Herzlichen Glückwunsch !

Am Samstag den 28.8.2021 gaben sich Elena und Florin in der Kirche in Gresgen das Ja-Wort. Die RG Hausen-Zell und der Förderkreis gratulieren herzlich zu Hochzeit.

0 Kommentare

Trauer um Alfred Sutter

Trainingslager mit SV Gresgen

Am Samstag den 22.8.2021 fand ein gemeinsames Trainingslager mit dem SV Gresgen zur Saisonvorbereitung statt.

Gemeinsam wurden zwei Traingseinheiten absolviert, mit über 30 Teilnehmer war es ein voller Erfolg.

 

Vielen Dank an den SV Gresgen für die tolle Ausrichtung !


Die neue RG Kollektion ist da

Zum Start der Saison 2021 präsentiert der Förderkreis der RG Hausen-Zell die neue Kollektion mit Hoodie und Pullover im RG Design.

 

Die Hoodies und Pullover sind an den Heimkämpfen der RG direkt am Stand des Förderkreises / Zäpfletheke bestellbar und können dann am nächsten Heimkampf dort abgeholt werden.

 

Preise:

Jugend-Hoodie               25,- €

Erwachsenen-Pullover   30,- € / 35,- €

Erwachsenen-Hoodie     35,- € / 40,- €

 

Für die Jugendringer der RG kostet der Jugend-Hoodie nur 12,- €, da der Förderkreis sich an den Kosten beteiligt.

 

 

                                       Jugend-Hoodie

 

 

Erwachsenen-Hoodie und Pullover

0 Kommentare

Besuch in der Rennbahnklinik

Durch die nun absehbare Öffnung des Sportlichen Betriebes auch in den Kontaktsportarten, war es auch wieder an der Zeit unseren Partner im Bereich Medizinische Versorgung zu besuchen und die Planungen für die kommende Saison in der Regionalliga zu besprechen. Nachdem unser geschätzter Mannschaftsarzt Dr. Gerrit Behrens sich beruflich selbstständig gemacht hat, war es an der Zeit seinen Nachfolger kennen zu lernen. Wir freuen uns euch zum Saisonstart Dr. med. Gregor Wiedmer vorstellen zu dürfen. Er ist Facharzt FMH für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates. In seiner Freizeit ist er ebenfalls sportlich aktiv und hat Erfahrung in der Kampfsportart Brasilian Jui Jitsu. Die ersten Gespräche mit unserem Trainer Sven Kiefer, sowie dem Sportlichen Leiter Ralf Wagner und dem Marketingverantwortlichen André Huber waren gleich von viel Vertrauen und Sympathie geprägt. Wir freuen uns sehr ihn im September in Zell und bei uns an der Matte begrüßen zu dürfen.

 

Vielen Dank auch an das gesamte Team um den Chefarzt Herrn Dr. Frank Denzler. 

 

Darius Kiefer erfolgreich am DRB Sichtungsturnier

Darius Kiefer holt sich mit drei überhöhten Punktsiegen und einer knappen Niederlage den 3. Platz beim DRB Sichtungsturnier in Heidelberg.
Herzlichen Glückwunsch! Als Trainer und Betreuer mit dabei war Vater Sven Kiefer/Trainer der 1. Mannschaft sowie Oliver Hassler/ Leistungssportdirektor Ringen Baden-Württemberg.

Jonas Deiß ist zurück im Team

Jonas Deiß ist zurück im Team. Nach seiner Ringerpause aufgrund seines Studiums der Sportwissenschaften in Köln wird er nun wieder unseren Kader in der Gewichtsklasse 66-75kg gr. verstärken.

 

Ebenfalls steht er als Trainer im Jugendbereich für ein Pilotprojekt zusammen mit dem TV Hausen zu Verfügung. Willkommen zurück im Wiesental!

Oliver Hassler- vom Sportler zum Manager

Oliver Hassler. Du bist der aktuell erfolgreichste Sportler den die RG Hausen-Zell in ihrer gesamten Vereinshistorie je hatte. Du hast dein ganzes bisheriges Leben dem Leistungssport gewidmet, warst in zahllosen Ländern der Welt für Trainingslager und Wettkämpfe unterwegs. Jetzt bist du Landessportdirektor im Bereich Ringen in Baden-Württemberg. Wie war für dich dieser Wechsel aus der Position eines Sportlers hin zum Funktionär?

 

Glücklicherweise gestaltete sich mein Wechsel nicht abrupt. Mein Studium als Sportökonom bereitete mich Beruf fachlich auf meine neuen Aufgaben vor. Die sportfachliche Kompetenz habe ich mir aufgrund meiner Leistungssportkarriere über Jahre angeeignet. Die letzten Jahre übernahm ich während meiner sportlichen Laufbahn auch schon vermehrt Tätigkeit beim DRB. Beispielsweise integrierte mich mein damaliger Bundestrainer Michael Carl, intensiv in die Trainingsplanung und die Lehrgangsorganisation ein und übergab mir verantwortliche Tätigkeiten.

Tatsächlich ist da aber dann doch die neue Rolle des Bundesstützpunktleiters/ Leistungssportdirektors Baden-Württemberg in die ich mich rein arbeiten musste. Zugegeben sehe ich mich nicht als Funktionär, eher als Manager.

 

Worin besteht der Unterschied zwischen Funktionär und Manager?

 

Formell gibt es wahrscheinlich gar keine handfesten Unterschiede. Dies ist meine persönliche Sichtweise. Die Funktionärstätigkeit erklärt sich aus meinem Verständnis heraus als Begleiter eines Amtes. Zumeist Ehrenamtliche welche mit sehr viel Herzblut und Engagement, in Ihrer Freizeit für eine Sache einstehen. Im Hauptamt ist es oft besser möglich Dinge schneller, effektiver und zielgerichteter voranzutreiben und umzusetzen, schlicht Organisationsprozesse zu managen. Dies entspricht eher meiner Vorstellung meiner aktuellen Rolle.

 

Würdest du sagen, dass sich auch im Bereich deiner Persönlichkeitsentwicklung mit der neuen Aufgabe bei dir Dinge verändert haben?

 

Einmal Schwarzwälder, immer Schwarzwälder! 

Ich bin großer Fan davon die eigene Persönlichkeit aktiv zu gestalten und investiere selbst sehr viel um mich fortlaufend diesbezüglich zu bilden. Selbstverständlich haben neue Eindrücke auch Einfluss auf die eigene Persönlichkeit, entscheidend ist jedoch - und dies habe ich mit der Eingangsfloskel gemeint – dass ich auch heute noch immer ich selbst bin, lediglich mit mehr Eindrücken, Erfahrungen und der Kompetenz auch andere Sichtweisen betrachten zu müssen aber auch zu können.

 

 Was waren deine primären Ziele als du die neue Stelle angefangen hast und was konntest du davon schon umsetzen?

 

Unser Ziel in Baden-Württemberg ist es den Leistungssport voranzubringen. Hieran arbeiten wir im Schulterschluss mit den Landesfachverbänden Nordbaden, Südbaden und Württemberg, dem Landessportverband Baden-Württemberg und dem Deutschen Ringerbund intensiv. Einer unserer ersten großen Schritte war es neben Freiburg einen weiteren Bundesstützpunkt in Baden-Württemberg zu etablieren. Dies ist uns jüngst zu Jahresbeginn 2021 am Standort Heidelberg gelungen. Zwei Bundesstützpunkte aus einer Sportart in einem Bundesland stellt eine einzigartige Situation in Deutschland dar und spiegelt die hervorragende Arbeit die hier geleistet wird, wider.

 

Die Pandemie hat deinen Fahrplan sicherlich extrem durcheinandergewirbelt. Was hat sich deiner Meinung nach aber vielleicht trotzdem an Positivem aus dieser Situation heraus entwickelt? Gibt es da neue Erkenntnisse oder Chancen?

 

Eine große Chance der Pandemie ist die Digitalisierung. Diese ermöglicht natürlich auch denjenigen, die den Leistungssport organisieren, ökonomischeres und ökologischeres arbeiten. Allerdings sind unsere Kernprodukte nach wie vor die Wettkampfergebnisse und Erfolge der Athleten rund um den Spitzensport. Das Training, die Wettkampfgestaltung und die Entwicklung unserer Athleten lassen sich nur mittels Begleitprodukten teilweise digitalisieren. Der Erfolg beruht immer noch auf harter Arbeit, Schweiß, Tränen und Emotionen – dies alles lässt sich erfreulicherweise nicht digitalisieren.

 

Was wünschst du dir von den vielen Ringervereinen in deinem Verantwortungsbereich? Was machen sie gut? Was könnten sie deiner Meinung noch verbessern?

 

Die Ringervereine sind Mitglieder bei Ihren Landesfachverbänden und wichtiger Bestandteil unserer Philosophie. Ich glaube, wir im Südwesten sind gesegnet von sehr vielen gut organisierten Vereinen. Es steht mir nicht zu die Vereinsarbeit aller Vereine zu bewerten. Dazu habe ich auch zu wenig Einblick in die Vereine, da meine Aufgabe die Zusammenarbeit mit den Landesfachverbänden bildet.

 

Was denkst du könnten sinnvolle und nachhaltige Entwicklungsschritte auf verbandsebene sein, um den Ringkampfsport in Deutschland zu stärken?

 

Eine klare Trennung von Leistungssport und Ligasystem sowie eine nachhaltigere Nachwuchsentwicklung mit entsprechend altersgerechter Förderung und Forderung.

 

Du hast eine sehr interessante Podcast Reihe zum Thema Ringen gestartet. Wie kam es dazu?

 

Auch wenn ich hauptamtlich im Ringen tätig bin, möchte ich mir trotzdem den Blick des Fans bzw. des Ringsportbegeisterten bewahren. Mit Emotionen und ohne Rationalität. Zudem war es mein Antrieb darzustellen, dass Ringen immer noch inmitten unserer Gesellschaft einen großen Stellenwert und einen ebenso entscheidenden Einflussfaktor besitzt. Das bietet der Podcast Ringerohr!

 

Und zum Schluss noch die Frage, wie gelingt dir der Übergang aus dem Sport ins "normale" Leben? Rein persönlich und im Bereich Gesundheit? Machst du auch jetzt noch Sport und wie geht es deinem Körper nach all den Jahren Höchstleistung?

 

Naja gesundheitlich zeigt sich der Ausstieg immer auf der Waage. Die hat ganz schön Fahrt aufgenommen, nach oben!

Aber ich habe es sehr genossen einfach nichts tun zu müssen. Abende auf der Couch zu verbringen, ein Wochenende ohne Training oder keinen regelmäßigen Verzicht auf irgendetwas haben zu müssen. Ich bin nach einem Jahr Faullenzen aber regelmäßig wieder dabei sportlich etwas zu tun. Zumindest für die Gesundheit und ab und zu auch auf der Matte, wenn es die Rahmenbedingungen zulassen!

Umbau Ringerraum - Update

Es läuft - auch unter den aktuellen Vorgaben in der Corona-Zeit.

 

Immer Mittwochs und Samstag arbeite eine kleine (Familien-)Gruppe an unserem Projekt Ringerraum. Aktuell werden die Außenwände mit speziellen Dämmplatten gegen Feuchtigkeit gedämmt. Die ungeplante aufwendige Arbeit wurde notwendig, da nun doch keine Isolation gegen Feuchtigkeit an der Außenwand im Rahmen der Sanierung der MORTZ durch die Stadt erfolgt.

Im Anschluss werden diese Wandteile mit Platten verkleidet und Lüftungsschlitzen für gute Hinterlüftung versehen. Im nächsten Schritt werden die restlichen Wände dann verputz bevor die Decke dran kommt.

 

Herzlichen Dank allen Helfern für ihre unermüdliche Arbeit !

Jugendtrainer - Online

Alles Online - auch unsere Jugendtrainer bleiben am Ball.

Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Wenn das Training nur Online stattfinden kann, treffen sich natürlich auch unsere Jugendtrainer zu ihren Sitzungen auf digitalem Wege.

Es gibt viel zu Planen. Wann können wir uns wieder zum Training persönlich treffen ? Was sagt die aktuelle Vorordnung ? Wie viele Kinder pro Gruppe ? Kontaktlos ?

Und dann spielt das Wetter uns einen Streich mit Schnee und Regen...

 

Egal, wir haben schon unsere Pläne in der Schublade und werden uns bei allen Jugendringern persönlich melden wenn es wieder live losgehen darf. Kommt darum in das ONLINE Training damit ihr fit seit wenn wir uns wieder persönlich Treffen.

 

Eure Jugendtrainer

Jugendtraining - Online

Wenn nichts mehr geht - geht doch was :-)

 

Nach diesem Motte trainiert die RG Jugend fleißig seit Wochen im Online-Training um sich GEMEINSAM fit zu halten. 

 

Jeder kann mitmachen, den Link gibt's direkt vor dem Training vom Trainer für seine Gruppe.

 

Du willst gerne Mitmachen ?

Schreib einfach in die WhatsApp Jugendgruppe.

 

 

Erste Neuverpflichtung

Die RG Hausen Zell freut sich die erste Neuverpflichtung für die anstehende Regionalliga Saison bekannt geben zu dürfen. 

Von der WKG Weitenau - Wieslet wechselt der 21-jährige BA Student Luca Köpfer ins Wiesental. Die sportliche Leitung zeigte sich hocherfreut als die Tinte unter der Lizenz trocken war. So war man doch nletztes Jahr schon an dem sehr trainingsfleißigen Sallnecker interessiert. „Luca wird uns in der Klasse bis 75 fr verstärken. Nicht nur ringerisch, sondern auch menschlich passt er perfekt zu uns“, so Stefan Hauschel (sportliche Leitung) der den Deal einfädelte. 

Zukünftig wolle man in Zell verstärkt auf junge Ringer und Talente der Region und darüber hinaus setzen um diesen die Möglichkeit zu geben höherklassig ringen zu können. Mit A Lizenz Trainer Sven Kiefer sieht

man sich hierfür bestens gerüstet.

 

Mitteilung der sportlichen Leitung

Liebe RG-Freunde, 

nachdem es Corona bedingt etwas ruhiger geworden ist, gehen wir nun wieder mit viel Zuversicht aber auch dem nötigen Bedacht an die Planungen für die kommende Runde im Herbst. Wir gehen davon aus, dass eine Runde durchgeführt werden kann, arbeiten aber trotzdem an einem zusätzlichen Hygienekonzept oder auch an den technischen Voraussetzungen um einen Livestream für diejenigen anzubieten, die die Kämpfe von zu Hause aus anschauen möchten. Momentan bietet das engagierte Trainerteam unserer Jugend regelmäßiges Online Training an, welches auch rege genutzt wird. Die Vorstandschaft hält ihre Sitzungen ebenfalls wie gewohnt, nur eben in diesen Zeiten ebenfalls online.

 

Bleibt gesund!

 

Umbau Ringerraum

An dieser Stelle für euch ein Bild und ein kleines Update zu den Umbauarbeiten an unserem Ringerraum. Nach längeren Abklärungsverfahren und Absprachen mit der Stadt Zell zum Brandschutz und weitere Baumaßnahmen konnten wir endlich wieder mit den Arbeitseinsätzen unserer Vereinsmitglieder beginnen. Die Arbeiten hatten gerade wieder Fahrt aufgenommen, als mit den Beschränkungen des zweiten Lockdowns eine erneute Zwangspause eingelegt werden musste. Trotzdem arbeiten wir nun in kleinen Corona konformen Gruppen an den nächsten Schritten. In dieser Zeit konnten wir unter der Federführung von Sven Kiefer und seinem Team einige der alten Trennwände demontieren und die Abdichtungsarbeiten für die gesamten Außenwände vorbereiten. Momentan wird an

Elektroinstallationen, sowie dem Dämmen der Decken und Außenwände gearbeitet.

 

Wir sind sehr glücklich, das bisher viele unserer Sponsoren, trotz unserer Pandemie bedingten Absage der Heimkämpfe in der Zeller Stadthalle, unsere Arbeit in dieser Zeit trotzdem finanziell unterstützen werden. Die Gelder fließen direkt in die Umsetzung der weiteren Baumaßnahmen, sowie der Planungen und in die spätere Ausstattung. Zu dem eigentlichen Mattenraum wird es zukünftig ebenfalls einen kleinen Kraftraum, sowie eine Sitzecke für Besprechungen geben. Nochmals einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren und Partner, auf die wir uns auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten verlassen können.

 

Pressemitteilung

 

Werte Sportfreunde, Fans und Sponsoren der RG Hausen-Zell 1971 e. V.,

angesichts der Meldungen über das Ringen in den letzten Wochen möchten wir uns zur aktuellen Situation nochmals äußern.

In einer durchgeführten Telefonkonferenz mit Staffelleiter Hardy Stüber, in der Oliver Hassler als Moderator in seiner neuen Funktion als Landessportdirektor fungierte, wurde die Lage der Regionalliga 2020 besprochen. Nach vorherigen intensiven Diskussionen im Vorstand und im

Besonderen mit der Sportlichen Leitung, haben wir uns entschieden, an dieser Abstimmung unsere Teilnahme abzusagen. Die folgende Abstimmung, ob die Runde durchgeführt werden sollte, wurde mit 6:4 Stimmen mit NEIN beantwortet. Somit findet dieses Jahr keine Saison in der Regionalliga statt.

Alle Vereine unseres Bezirks hier in der Region, haben ebenfalls für ihre Ligen entschieden, nicht an den Runden teilzunehmen. Weitere Verbände wie Hessen, Nordrhein - Westfalen und Nordbaden

haben ebenfalls die Saison abgesagt.

 

Für unsere 2. Mannschaft in der Landesliga wird es eine abgespeckte Runde geben. Weiterhin sieht es die RG als schwierige Aufgabe, unter den gegebenen Umständen, die Gesundheit unserer Sportler, Vereinsmitglieder und

Fans zu gewährleisten. So lange die Haftungsfragen nicht geklärt sind, besteht aus unserer Sicht ein unkalkulierbares Risiko für den Verein.

 

Für uns ebenfalls entscheidend war die Durchführung einer vernünftigen Vorbereitung, um durch ein ringerspezifisches Training Verletzungen vorzubeugen. Dies konnten wir aber für eine lange Zeit nicht gewährleisten. Das Wohl und die Gesundheit unserer Sportler stehen an erster Stelle. Ob mit Zuschauern gerungen wird, wie das Catering auszusehen hat, ob Zuschauer registriert werden müssen, alles Punkte die ebenfalls noch nicht final geklärt werden konnten und die für alle ein nicht zu kalkulierendes Risiko darstellen. Uns, als Verein ist diese Entscheidung äußerst schwer gefallen, da

wir alle den Ringkampfsport lieben und viel Zeit für dessen Erfolg hier in der Region investieren.

 

Wir haben uns ebenfalls dazu entschieden, unseren Sponsoren für die geplante Saison keine Rechnungen zu stellen, da wir ohne die Heimkämpfe auch keinen adäquaten Gegenwert leisten können. Ebenfalls ist uns die wirtschaftliche Situation unserer Sponsoren wichtig, da auch wir auf ihren Erfolg angewiesen sind, um den Sportbetrieb auf hohem Niveau auch noch in der Zukunft durchführen zu können. Somit möchten wir auf diesem Weg, ihre momentan sicherlich angespannten Budgets schonen.

 

Trotzdem möchten wir es unseren Sponsoren überlassen, uns je nach ihrer finanziellen Situation, mit einer individuellen Spende zu berücksichtigen. Nicht alle unsere Kosten können wir ausschließlich über unsere sehr Familien freundlichen

Mitgliedsbeiträge decken. Die ausgefallenen Festaktivitäten, sowie die fehlenden Zuschauereinnahmen stellen auch für uns einen großen Verlust dar.

 

Wir wünschen ihnen allen in den kommenden Wochen und Monaten viel Kraft und Durchhaltevermögen. Halten sie Abstand, tragen sie wenn nötig Masken und beachten sie die Hygieneregeln, so dass wir uns hoffentlich bald wieder in gewohnter Weise in der Zeller Stadthalle zu einem spannenden und unbeschwerten Heimkampfabend treffen können.

 

Mit sportliche Grüßen. Bleiben sie gesund.

 

Marco Waßmer und die Vorstandschaft

RG Hausen-Zell 1971 e. V.

 

Neustart des Trainingsbetriebs Jugend

Nach der langen Pause findet nun seit der letzten Woche wieder das Jugendtraining der RG Hausen-Zell statt. Es wird in kleinen Gruppen im Freien kontaktlos unter Einhaltung der notwendigen Abstände trainiert. Aktuell stehen

somit die Themen Fitness, Ausdauer und Spaß im Vordergrund.

 

Da eine Nutzung der Halle aktuell noch nicht möglich ist, bitte schon im Trainingssachen zur Halle kommen. Das Training findet rund um die Halle und die Mesa an der Stadthalle statt.

 

Dienstag 18.00 h – 19.00 h  (4 – 16 Jahre) an der Stadthalle Zell

Freitag 18.00 h – 19.00 h     (4 – 16 Jahre) an der Stadthalle Zell

 

 

Wir wünschen darum an dieser Stelle allen Sportlern, Mitgliedern, Freunden und Sponsoren:
Bleibt weiterhin gesund, haltet Abstand und schaut mit Zuversicht in die nächsten Monate

Neustart des Trainingsbetriebs - aber mit Köpfchen

Aufgrund der derzeitigen aktuellen Situation, hatten wir uns entschieden den Trainingsbetrieb für alle Altersklassen bis auf weiteres einzustellen. Die Gesundheit aller Sportler, deren Familien und unserer Trainer steht an vorderster Stelle.

 

Dies war ein schwerer Schritt aber aus Sicht der RG die richtige Entscheidung!

 

Seit dieser Woche beginnen die Aktiven, in Kleingruppen, mit kontaktlosen Trainingseinheiten im Freien gemäß den aktuellen Vorgaben.  Das Ziel ist, neben dem Aufbau der allgemeinen Fitness auch den Zusammenhalt in der Mannschaft - sich nicht aus den Augen zu verlieren. Und jeder weis - zusammen (trotz genügend Abstand) macht alles mehr Spaß.

 

Wir wünschen darum an dieser Stelle allen Sportlern, Mitgliedern, Freunden und Sponsoren:
Bleibt weiterhin gesund, haltet Abstand und schaut mit Zuversicht in die nächsten Monate

 

 

RG Kader nimmt Formen an

Was eigentlich jeder wusste ist nun offiziell. Der Neu - Regionalligist RG Hausen Zell holt nach seinem freiwilligen Rückzug aus der DRB Bundesliga sein Eigengewächs Maximilian Mond zurück.Mond, zuletzt an die Freunde des KSV Tennenbronn verliehen, kehrt gestärkt und mit einigen Regionalliga Kämpfen auf dem Buckel ins Wiesental zurück. In seiner letzten Saison im Schwarzwald konnte er von 9 Regionalligakämpfen 5 gewinnen.Der amtierende Deutsche Meister der Junioren soll bei den Hausen Zellern den Umbruch einleiten.

Weiter wird auch Alexandru Solomon der RG weiter die Treue halten. Sein Kämpferherz hat er schon mehrfach unter Beweis gestellt. Wir freuen uns auf seine kommenden Einsätze in gelb schwarz.

Helfe der lokalen Wirtschaft durch die Krise

Denkt bitte in diesen für uns alle schwierigen Zeiten auch an die vielen Selbständigen in unserer Region, die uns und die Vereine schon jahrelang unterstützen. Gebt dort euer Geld aus, wo es momentan am dringendsten benötigt wird. Wartet vielleicht mit größeren und kleineren Investitionen, bis die Krise wieder vorbei ist und berücksichtigt dann diejenigen, die im Moment zum Wohle aller geschlossen haben und nichts verdienen können.

Trainingspause bis Ostern

Liebe RG´ler,

aufgrund der derzeit aktuell akuten Situation haben wir uns entschieden den Trainingsbetrieb für alle Altersklassen bis nach Ostern ruhen zu lassen.

Die Gesundheit der Sportler, deren Familien und der Vorstandschaft steht an erster Stelle. Diese Maßnahme ist leider unumgänglich um das Risiko einer Infektion zu verringern.

Dies ist ein schwerer Schritt, aber aus Sicht der RG die richtige Entscheidung!

Wir werden und zeitnah wieder bei euch melden, wie wir nach dieser Zeit weiter verfahren werden.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Viel Gesundheit

Engagement der Schöpflin Stiftung

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Schöpflin Stiftung Lörrach für ihre Unterstützung unserer Präventionsarbeit. Im Rahmen ihres sogenannten "Wandelbudgets", durften wir uns über eine finanzielle Unterstützung unserer Projekte zum Thema Dopingprävention freuen. Die Schöpflin Stiftung mit Sitz in Haagen, setzt sich für die jüngeren und kommenden Generationen in den Bereichen Prävention, Bildung und zivilgesellschaftliches Engagement ein. Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an die Familie Schöpflin und weiterhin viel Erfolg bei ihrem wichtigen Engagement!

 

Informieren sie sich hier über die vielfältigen Angebote:

 

https://www.schoepflin-stiftung.de/ueber-uns/mission/

 

 

 

SBM Haslach - wir waren dabei

Es ist wieder soweit - bei den Südbadischen Meisterschaften werden die Besten der Bezirke I - III ermittelt und die Fahrkarten zu den Deutschen Meisterschaften gelöst.

Den Reigen der Termine eröffnet dieses Jahr der KSV Hofstetten, als Ausrichter in der Sporthalle in Haslach, anlässlich seines Vereinsjubiläums mit der Ausrichtung der SBM der Männer / C-Jugend im Gr.-röm. Stil am 15.2.2020 und der A- und B-Jugend am 16.2.2020.

Leider konnte durch Krankheit nur eine kleine Abordnung der Männer und Jugendlichen teilnehmen.

 

Die folgenden Platzierungen wurden erreicht:

 

Männer Gr.-röm.:                                                C-Jugend Gr.-röm.:                                 B-Jugend Freistil:

7.Platz Sean Jetzschmann 60kg                        2.Platz Mika Mühlemann 31 kg               6.Platz Emil Dreier 35 kg

6.Platz Max Schmidt 72 kg                                 7.Platz Ole Dreier 31 kg                          6.Platz Sascha Schmidt 62 kg

7.Platz Luke Nann 77 kg                                   11.Platz Ben Ühlin 38 kg

4.Platz Maximilian Mond 130 kg

 

 Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg !

 


Willst du ein Held sein?

Der 20-jährige Christian Schmidt aus Zell im Wiesental ist an Blutkrebs erkrankt. Um gesund zu werden,

braucht er dringend eine Stammzellenspende. Um zu helfen, organisiert der Fanfarenzug Zell im Wiesental 1959 e.V. gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion.

Denn Christian, der vor zwei Jahren sein Abitur am Gymnasium Schönau gemacht hat, ist mit diesem Schicksal nicht alleine: Alle 15 Minuten erhält ein Patient

die Diagnose Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Daher hat Christian,

aktives Mitglied des Fanfarenzug Zell und begeisterter Handballspieler, ein ganz besonderes Anliegen: „Mit der Aktion kann nicht nur mir geholfen werden, sondern

auch jedem anderen Patienten. Denn mit jedem potentiellen Spender steigt die Chance auf Heilung. Wir zählen auf euch.“

 

Registrierungsaktion am Samstag, 07.03.2020, 11-16 Uhr im katholischen Pfarrsaal in Zell im Wiesental.

Alin Alexu ist Europameister

Unser ehemaliges rumänisches Schwergewicht und Publikumsliebling Alin Alexuc ist soeben in Rom Europameister geworden.Herzlichen Glückwunsch Alin !!!

RG Jugend erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften

Am Samstag den 25. Januar trafen sich die Jugendringer des Bezirks III in Rheinfelden zur Austragung der Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil.

Mit 20 Teilnehmern in allen Altersklassen stellte die RG, nach Kandern und Adelhausen, die drittstärkste Team und errang mit 54 Punkten den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Eine Auswahl weiterer Bilder der Bezirksmeisterschaft befindet sich in der Bildergalerie.

 

RG Jugend on Tour

Am heutigen Wochenende startete die RG Jugend in die ersten Meisterschaftskämpfe in neuen Jahr.

Die weibliche Jugend am Samstag trat bei den BW Meisterschaften in Kandern mit 6 Teilnehmerinnen an.  Melanie Sieler wurde Dritte in der Gewichtsklasse bis 62 kg.

Die Jungen traten am Sonntag in Kandern bei der Südbadischen Mannschaftsmeisterschaft an.

 


Pressemitteilung

Wir, die RG Hausen-Zell 1971 e.V., haben uns

entschieden vom Abstiegsrecht Gebrauch zu machen und mit unserer 1. Mannschaft aus der 1. Bundesliga sportlich abzusteigen.

 

Nach zwei erfolgreichen und spannenden Jahren, mit vielen Zuschauern, hochklassigen Kämpfen und viel Engagement aller Beteiligten, fiel uns dieser Schritt nicht leicht. Wir wollen diesen Schritt aber gehen um unserer Philosophie treu zu bleiben. Die RG ist ein Ausbildungsverein, der es mit einem Großteil an eigenen Ringern und einzelnen auswärtigen Ergänzungsringern geschafft hat, in die 1. Bundesliga aufzusteigen und dort zu bestehen. Da zur kommenden Saison aber unsere Leistungsträger und Eigengewächse wie Oliver Hassler, Alexander Rümmele, Tobias Greiner und Stefan Hauschel angekündigt haben ihre sportliche Laufbahn schrittweise zu beenden, ist es uns in unmittelbarer Zukunft nicht mehr möglich die Philosophie der RG in der obersten Liga aufrecht zu erhalten.

 

Die RG hat es geschafft mit in Zell und Hausen ausgebildeten Ringern erstklassig zu ringen und auch dort zu bestehen. Dies können wir im Jahre 2020 jedoch nicht mehr mit unseren eigenen jungen Ringern, da diese schlichtweg noch kein Erstliganiveau haben. Die Entscheidung sportlich abzusteigen, sehen wir jedoch auch als eine große Chance. Wir wollen das sich unsere jungen, erfolgreichen Ringer behutsam entwickeln können und diese nicht in der 1. Bundesliga verheizt werden. Die Jugend ist es, auf die wir weiter bauen werden und dort gilt es jetzt weiterhin viel Zeit und Arbeit zu investieren. Die Eigengewächse richtig in die Mannschaften zu integrieren ist nun unsere höchste Prämisse.

 

Der Abstieg geschieht nur aus den oben genannten sportlichen Gründen. Uns ist es wichtig klarzustellen, dass es keine

finanziellen Gründe dafür gibt. Die RG Hausen-Zell ist wirtschaftlich solide aufgestellt und verfügt über viele treue und langjährige Sponsoren, die unsere Philosophie bewusst unterstützen. Wir gehen wie immer mit viel Engagement an die neuen Aufgaben heran und sind überzeugt das sie uns auch weiterhin Ihr Vertrauen schenken und den schwierigen aber richtigen Weg mit uns weitergehen. Ich möchte diese Mitteilung mit unserem Slogan beenden.

 

„Meine, Deine und Unsere RG“

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Marco Waßmer

1. Vorsitzender

RG Hausen-Zell 1971 e.V.

 

Frohe Weihnachten und gutes neues Jahr 2020

 

Die Ringgemeinschaft Hausen-Zell 1971 e.V. und der Förderkreis Ringgemeinschaft Hausen-Zell e.V.
wünschen allen
Mitgliedern, Sponsoren und Zuschauern
frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr !

 

Es ist geschafft - Letzte Auswärtskämpfe 2020


 

Man kann es mit einem lachendem und einem weinenden Auge sehen ...

Am Samstag den 21.12.2019 ging für die RG Hausen-Zell die Saison 2019 mit den Kämpfen gegen die RKG Freiburg 2000 (15:11) und dem KSV Wollmatingen (24:12) zu Ende.

 

Beide RG Mannschaften ließen es sich nicht nehmen nochmals in voller Mannschaftsstärke zum Gegner zu reisen und nochmal alles in die Waagschale zu werfen. Kameradschaft war bei diesen letzten Kämpfen Trumpf, dass gemeinsam Abschlussessen war die Belohnung für die Mühsal der diesjährigen Saison.  Die zweite Mannschaft durfte am Sonntagmorgen um kurz vor 2 Uhr dann auch noch den Feldberg in Neuschnee erleben.  Einen Dank an dieser Stelle an unsere Busfahrer, die uns unfallfrei durch die Saison gefahren haben.

 

Saisonende 2019 bedeutet aber auch den Abschied von einigen unsere Aktiven und unserem Trainer Florian Hassler. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die über die viele Jahre für die RG gekämpft oder sie trainiert haben.  DANKE !

 

Jeder Umbruch ist aber auch eine Chance - man muss die Veränderung nutzen um sich und alles auf den Prüfstand zu stellen. Das Gute bewahren und mit Weitsicht die Weichen für die Zukunft stellen. Wo so viele Menschen mit Herzblut für eine Sache arbeiten kann man mit Zuversicht in die Zukunft schreiten.

 

Darum mit Zuversicht und sportlichen Grüßen, ein frohes Fest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

 

Frank Jetzschmann
1. Vorsitzender

Förderkreis RG Hausen-Zell e.V.

 

Abschlussabend 14.12.2019

Es ist wieder soweit !!!!!!!!!!  Der Abschluss der Saison 2019 steht vor der Tür. Wie es schon seit vielen Jahren Tradition ist  feiern die Ringer zusammen mit allen Fans, den RG Vorstandskollegen und ihren Familien am letzten Heimkampfabend den Abschluss der Saison. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Tombola, eine Bar und das traditionelle Abschlussessen geben.

Im Rahmen der Feier wird der Förderkreis auch wieder die Ringer der Saison 2019 auszeichnen. Wer ganz oben auf der Punkteliste steht wird wie immer vorher nicht verraten, aber noch kann an den verbleibenden Heimkämpfen mit dem Aufstecken der Wertungsringe jeder seine Stimme abgeben.

Ehrung der Bronzegewinner der Militär WM

Passend zum Derby gegen den Tus Adelhausen durfte der Förderkreis der RG Hausen-Zell durch seinen Vorsitzenden Frank Jetzschmann unsere beiden Ringer,  Florian Neumaier und Oliver Hassler, für ihre Leistungen an den Militär-Weltmeisterschaften in Wuhan (China) auszeichnen.

Wir wünschen beiden Sportler weiterhin viel Erfolg und verletzungsfreie Kämpfe

Punktbeste Jugendringer 2018 ausgezeichnet

Für ihre Leistung wurden vom Vorsitzenden der RG Hausen-Zell Marco Waßmer die drei punktbesten Jugendringer 2018 im Rahmen des Derbys am 16.11.2019 ausgezeichnet.

 

1.Platz: Mika Mühlemann

2.Platz: Darius Kiefer

3. Platz: Luke Nann

 

Wir gratulieren den drei Jugendringern und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

 

 

Luke Nann, Darius Kiefer, Mika Mühlemann, Marco Waßmer (v.l.n.r.)

Niederlage im Derby - Gewinn für die Zuschauer

Die Niederlage im Derby gegen den TuS Adelhausen war, trotz verbissenen Kämpf aller RG Ringer, nicht zu vermeiden gewesen.

Schon beim Wiegen der Mannschaft des TuS Adelhausen war klar, dass deren Verantwortlich kein Risiko eingehen wollten ihre Pläne der Teilnahme an den Playoffs zu verspielen. 

Auf Seiten der RG musste man Umstellen um das Fehlen der 3 Ringer auszugleichen, die von ihrem nationalen Verband zu einem Turnier nach Russland abgeordnet worden waren.

Doch die Ringer der RG gaben nichts verloren sondern kämpften bis zum äußersten um jeden Zähler. Für die Zuschauer waren es 8 spannende Kämpfe, die über die vollen 6 Minuten liefen - alles war drin bis zu letzten Sekunde.

Mit dem an diesem Abend gezeigten Kampfgeist der Mannschaft sollte in der Rückrunde noch der ein oder andere Sieg nach Hause zu holen sein.

Förderkreis RG Hausen-Zell e.V.

Einladung zur Generalversammlung

   

Sehr geehrte Mitglieder des Förderkreises,

 

hiermit lade ich Sie recht herzlich zur diesjährigen Generalversammlung des Förderkreises am Sonntag den 17.11.2019, um 18.00 h in das Gasthaus „Zum Wilden Mann“ in Zell ein.

  

Tagesordnung

 Top 1: Eröffnung der Versammlung – Begrüßung

 Top 2: Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung / Genehmigung der Tagesordnung

 Top 3: Totenehrung

 Top 4: Jahresbericht 1. Vorsitzender

 Top 5: Rechenschaftsbericht des Kassierers

 Top 6: Bericht der Kassenprüfer

 Top 7: Aussprache über die Berichte

 Top 8: Verschiedenes

  

Mit freundlichen Grüßen

Frank Jetzschmann

1.Vorsitzender

Bittere Pille – zwei Niederlagen in Folge

Lange Gesichter gab es dieses Wochenende bei der RG und den Fans. Die 1. Mannschaft zog sowohl gegen den KV Riegelsberg als auch Zuhause gegen die RKG Freiburg 2000, jeweils mit 2 bzw. 3 Mannschaftspunkten Unterschied den Kürzeren.

Die mit vollem Einsatz von beiden Seiten geführten Duelle entschädigten zwar die Zuschauer für die knappen Niederlagen mit wirklich spannenden Kämpfen, jedoch muss nun in der am kommenden Samstag beginnenden Rückrunde alles glatt laufen um das Saisonziel (Platz im Mittelfeld) zu erreichen. In diesem Sinne äußerte sich auch Trainer Florian Hassler bei der Pressekonferenz nach dem Heimkampf am Sonntag. Positive sei jedoch , dass das Verletzungspech, das die RG seit Saisonbeginn heimgesucht habe, nun endlich ein Ende gefunden habe.

Am kommenden Samstag steht, als erster Kampf der Rückrunde, das spannende Derby gegen den TuS Adelhausen an der zurzeit unangefochten auf Platz 2 der Tabelle steht.

Grundschüler als Griffkünstler

Rund 50 Kinder der2. und 3. Klasse der Grundschule Hausen hatten dieser Tage ganz besonderen Sportunterricht. Sven Kiefer, Jugendleiter der RG Hausen Zell und B- Lizenz Inhaber als Ringertrainer, sowie Alexander Rümmele aus dem Bundesligateam übernahmen eine Doppelstunde in der Sporthalle Hausen. Nach dem gemeinsamen Aufbau der Ringermatte und einer Vorstellungsrunde standen eine spielerische Aufwärmung und später auch Ringerspezifische Spiele und Übungen auf dem Plan. Mit sichtlich viel Freude und jeder Menge Bewegung lernten die Schüler das kleine Ringer Einmaleins. Wichtig war es allen Beteiligten den Kindern Spaß an der Bewegung und den Vereinssportnäher zu bringen. Vielen Dank an Frau Sallinger und das Kollegium der Grundschule Hausen für diese Möglichkeit.

RG Hausen-Zell II verliert gegen KSV Wollmatingen

Das Verletzungspech der RG hält an.

Gleich beim ersten Kampf in der 57 kg Klasse verletzte sich Jonas Vogt durch einen unglücklichen Wurf seines Gegners und wird wohl für den Rest der Saison ausfallen.

Im weiteren Kampfverlauf konnten nur Florian Trifan, Daniel Götz und Marco Waßmer ihre Kämpf für sich verbuchen, so das der Kampf mit einer deutlichen 12 zu 26 Niederlage an den KSV Wollmatingen ging.

Zweimal Bronze in China

Florian Neumaier und Oliver Hassler kehren hoch dekoriert von den Militärs-Weltmeisterschaften in Wuhan (China) zurück zur RG Familie.

Oliver Hassler bewies seine bärenstarke Form und wurde erst im Halbfinale vom späteren Sieger aus Russland geschlagen. Im abschließenden Kampf um Bronze ließ er seinem Kontrahenten aus Griechenland keine Chance und gewann auf die Schulter.

Ebenfalls erst im Halbfinale wurde Florian Neumaier zum ersten und letzten mal im Wettkampf besiegt. Er unterlag dem späteren Sieger aus dem Iran. Im Kampf um Bronze zeigte Florian jedoch nochmals seine ganze Klasse und besiegte seinen Gegner aus Rumänien glatt.

Herzlich Glückwunsch, wir freuen uns euch nach dem Einsatz für den DRB beide am nächsten Bundesligakampf am 09.11. wieder für die RG auf die gehen zu sehen.

 


250 Jahre - Sportgeschichte in Zell

Zeller-Sport-Jubiläum-250 Jahre Zeller Sportgeschichte

 

 Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie hiermit zu unserem Jubiläum der Vereine FC Zell, RG Hausen-Zell und Skiclub Zell vom 8. bis 10. Juli 2022 in den Sportpark Brühl einladen. Wir freuen uns sehr, jeden einzelnen von Ihnen dabei begrüßen zu dürfen, wenn gemeinsam 250 Jahre Zeller Sportgeschichte gefeiert werden.

 

Die Jubiläumsveranstaltung beinhaltet unter anderem einen Gruppen-Gaudiwettkampf und einem anschließenden Freundschaftskampf der beiden Regionalligisten RG Hausen-Zell und KSV Tennenbronn am Freitag, ein Benefizspiel zwischen einem Ü35 Amateurteam aus den drei Vereinen gegen die Deutsche Traditionself am Samstag und einen Familientag mit dem DFB Fußballabzeichen, Sportmobil und weiteren Attraktionen am Sonntag.  An allen drei Tagen ist für das leibliche Wohl, sowie für musikalische Unterhaltung mit den Zäpflebrüdern, 64U und der Stadtmusik gesorgt.

 

Freitag: 

Start Gaudikampf  18.00h / Eintritt 5€ für den gesamten Abend

Freundschaftkampf RG Hausen – Zell vs. KSV Tennenbronn 20.30h

Musik mit der Band Zäpflebrüder ab 21.00h

 

Samstag:

Spiel FC Zell I vs. FC Wittlingen I, 15.00h / Eintritt 4€ ( nur für diejenigen Personen, die das folgende Spiel nicht besuchen möchten)

Ü35 Auswahlteam Zell vs. Deutsche Traditionsmannschaft 18.30h/ Eintritt 12 € Erw. /  Kinder ab 6 Jahren bis 16 Jahren 5€ / Rollstuhlfahrer 8€

Musik Band 64U ab 21.00h/ Eintritt 8€

 

Sonntag:

12. Nordic Walking Treff des Ski-Clubs Zell. Treffpunkt 19.15h. Der Shuttlebus nach Gresgen startet am Sportpark Brühl um 9.30h und hält nochmals um ca. 9.40h am Bahnhof  Zell.

Familientag, 10.30h bis 16.00h, Frühschoppen mit dem Musikvereinen Zell und Gresgen. DFB Fußballabzeichen, Sportmobil Deutscher Skiverband, Bungee - Trampolin, Hüpfburg, Ringermatte, Eisstand und vieles mehr.  Eintritt frei

 

Der nächste Kartenvorverkauf findet am Samstag den 25. Juni um 9.00 – 12.00 Uhr vor dem Edeka Schmidts Markt in Zell statt.

WICHTIG: Beim Veranstaltungsgelände sind keine Parkplätze vorhanden – Bitte am Freitag und Samstag den kostenlosen Shuttleservice ab Bahnhof  Zell und Hausen nutzen!

 

Unter Vorbehalt werden folgende Spieler gegen unser Zeller Ü35 Team antreten:

Guido Buchwald, Kevin Kuranyi, Jens Nowotny, David Odonkor, Dariusz Wosz, Olaf Marschall, Matthias Herget, Dirk Schuster, Maurizio Gaudino, Michael Sternkopf, Benjamin Lauth, Mike Rietpietsch, Jens Nowotny, Edgar Schmitt, Timo Hildebrand, Marko Weißhaupt..

 

Das Benefizspiel am Samstag den 9. Juli steht unter dem Motto „Kein Platz für Rassismus“.

Parallel zur Veranstaltung wird auf dem Sportgelände die Plakatausstellung „ Alltagsrassismus @wasihrnichtseht“ ausgestellt, welche Zitate zeigt, denen explizit schwarze Bürger in Deutschland teilweise im Alltag begegnen. Mit der Ausstellung wollen wir dem Motto noch mehr Nachdruck verleihen und zum Nachdenken anregen.

Live vor Ort moderiert wird das Spiel von dem bekannten Fußballexperten Frank Rischmüller, der schon viele Jahre für Baden FM die Spiele des SC Freiburg kommentiert.

Im Rahmen der Veranstaltung versteigern wir zusätzlich einen von Jogi Löw handsignierten Ball. Der Erlös geht an eine lokale soziale Einrichtung zum Thema Integration. Ebenfalls besteht nach dem Spiel die Möglichkeit für Autogramme.

 

Jubiläums Tombola:

Ein Los kostet 5€ und kann beim Vorverkauf oder am Eingang zum Sportpark am Festwochenende erworben werden.

Hauptpreise:

 eScooter (500€) – Firma Villringer Schopfheim

Reisegutschein (500€) Völz Reisen Schopfheim

LG TV Gerät (500€) – Firma Euronics Bühler Schopfheim

Spielball mit Unterschrift aller ehemaligen Nationalspieler (100€)

 

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Goldsponsoren, die uns bei der Umsetzung großzügig unterstützen:

EM-Bronze für Darius Kiefer

Unser RG Jungstar Darius Kiefer holt bei den

U17-Europameisterschaften in Bukarest/Rumänien seine erste interationale Medaille

In der 92 Kg Gewichtsklasse besiegte Darius souverän seine ersten zwei Gegner aus Georgien und Finnland mit 8:0 Punkten. Im Halbfinale musste er sich dann ganz knapp dem späteren EM-Sieger aus Rumänien mit 1:3 geschlagen geben. Doch die Bronzemedaille lies er sich nicht nehmen und besiegte den Gegner aus der Türkei im kleinen Finale mit 8:5.

Herzlichen Glückwunsch Darius wir sind mächtig stolz auf dich!

0 Kommentare

Unser neuer Bildungspartner Sunstar

Wir feuen uns sehr, dass wir die Firma Sunstar als neuen Bildungspartner für die RG Hausen-Zell gewinnen konnten.

Unter der Rubrik Bildungspartner können Sie die neusten Stellenanzeigen und Profile unserer Partner durchstöbern und bei Interesse einfach und unkompliziert Kontakt aufnehmen.

 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

 

Zwei DM Titel für die RG

An den aktuellen DM konnten sich zwei RG Ringer jeweils souverän einen Meistertitel sichern.

 

Wir gratulieren Darius Kiefer zum Deutschen Meister und Emil Dreier  zum Vizemeistertitel !

 

Text folgt !

Doppelter Erfolg für Melanie Sieler

Melanie Sieler wurde an den französischen Meisterschaften nach grandiosen Kämpfen verdient Vizemeisterin.

 

Am 16.4. krönte Melanie dann bei den 15. offenen Internationalen Baden-Würtembergischen Meisterschaften ihre Siegesserie mit dem Meistertitel.

 

Text folgt !

RG rrfolgreich an den Südbadischen Meisterschaften

Bericht folgt !

Grüße von der Ringer EM in Budapest

Auch 2022 hat es sich die RG Ringerfangruppe nicht nehmen lassen und ist an die EM nach Budapest gefahren.

 

Zell grüßt den Rest der Welt !

1 Kommentare

RG Spitzentalent Darius Kiefer holt Sichtungsturniersieg

Am 29.01.2022 wurden die besten Jugendringer beim DRB U17 Sichtungsturnier in Heidelberg unter die Lupe genommen.

 

Dabei konnte sich unser Spitzentalent Darius Kiefer souverän mit 4 Überlegenheitssiegen und 36:0 Punkten gegen seine Konkurrenten durchsetzen und holte Allen überlegen den Turniersieg.

 

Herzlichen Glückwunsch Darius, die RG Hausen-Zell ist mächtig stolz ein so ehrgeiziges Eigengewächs in ihren Reihen zu haben!

 

Weiter so!

Unsere Teilnehmer DM Jugend 2021

Im Rahmen der Weihnachtsfeuer der RG Jugendringer am 3.12.2021 wurden auch unsere DM Teilnehmer 2021 vom Förderkreis der RG Hausen-Zell ausgezeichnet.

 

Wir gratulieren Darius Kiefer (DM), Melanie Sieler (6.Platz) , Dominik Gleichweit (4. Platz) und Emil Dreier (7.Platz) und Sascha Schmidt (12.Platz).

 

 

 

V.l.n.r.: Darius Kiefer, Melanie Sieler, Dominik Gleichweit und Emil Dreier 

 

Herzlichen Glückwunsch den Tombolagewinnern

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern der Tombola.

 

1. Preis Nadine Schneider - Gutschein im Wert von 350€ bei den Werbepartnern der RG Hausen-Zell

 

2. Preis Loni Schneider - Gutschein im Wert von 150€ bei Sportmüller in Lörrach

 

3. Preis Sven Bott - Gutschein Hotel Löwen

 

Vielen Dank an alle Spender für die Tombola 2021.

Ihre RG Hausen-Zell

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch nach 2022

Die Ringgemeinschaft Hausen-Zell und der Förderkreis wünschen allen Mitgliedern, Förderern und Sponsoren ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch nach 2022.

 

Bleiben sie gesund und freuen sie sich schon jetzt mit uns auf den Hohe Möhr Cup bei uns in Zell und die Saison 2022.

 

Marco Waßmer                  Frank Jetzschmann

RG Hausen-Zell                 Förderkreis RG Hausen-Zell

 

 

 

 

Bild: Claudia Paul

Runde 2021 beendet - Vielen Dank an alle Freund, Sponsoren und Fans

Liebe Freunde, Sponsoren und Fans der RG,

auf Grund der stark steigenden Infektionszahlen und der damit verbundenen 2G Regeln, die es den Vereinen sehr schwer macht weitere Kämpfe durchzuführen, wird nun auch die Runde in der Regionalliga BW, nach einer Abstimmung aller Vereine, mit sofortiger Wirkung beendet.

 

Wir hätten die Runde gerne beendet, können die mehrheitliche Entscheidung aber nachvollziehen. Somit beenden wir die Saison der 1. Mannschaft auf einem sehr guten 4. Platz und mit der 2. Mannschaft ebenfalls auf einem guten 7. Platz. Auch unsere Jugendmannschaften konnten mit vielen guten Kämpfen wertvolle Erfahrungen sammeln.

 

Vielen Dank unseren treuen Sponsoren und den vielen Zuschauern, die uns trotz vieler Hemmnisse unterstützt haben und alle Hygieneregeln konsequent mit getragen haben.

 

Vielen Dank auch all unseren Sportlern, Trainern und den vielen ehrenamtlichen Helfern/innen, die trotz all der schwiegen Umstände der Saison 2021 engagiert dabei waren und es immer noch sind.

 

 

Die Vorstandschaft der RG Hausen- Zell

1 Kommentare

Darius Kiefer - Deutscher Meister A-Jugend gr.-röm.

Am Sonntag den 29.8.2021 wurde Darius Kiefer mit einem Schultersieg in der Gewichtsklasse 80 kg Deutscher Meister.

 

Im starken Starterfeld von 21 Startern konnte sich Darius von Anfang an gegen seine Gegner überlegen durchsetzen.

 

Die RG Hausen-Zell und der Förderkreis gratulieren dem Deutschen Meister herzlich zu der grandiosen Siegesserie an der Meisterschaft in Warnemünde.

 

 

Herzlichen Glückwunsch !

Am Samstag den 28.8.2021 gaben sich Elena und Florin in der Kirche in Gresgen das Ja-Wort. Die RG Hausen-Zell und der Förderkreis gratulieren herzlich zu Hochzeit.

0 Kommentare

Trauer um Alfred Sutter

Trainingslager mit SV Gresgen

Am Samstag den 22.8.2021 fand ein gemeinsames Trainingslager mit dem SV Gresgen zur Saisonvorbereitung statt.

Gemeinsam wurden zwei Traingseinheiten absolviert, mit über 30 Teilnehmer war es ein voller Erfolg.

 

Vielen Dank an den SV Gresgen für die tolle Ausrichtung !


Die neue RG Kollektion ist da

Zum Start der Saison 2021 präsentiert der Förderkreis der RG Hausen-Zell die neue Kollektion mit Hoodie und Pullover im RG Design.

 

Die Hoodies und Pullover sind an den Heimkämpfen der RG direkt am Stand des Förderkreises / Zäpfletheke bestellbar und können dann am nächsten Heimkampf dort abgeholt werden.

 

Preise:

Jugend-Hoodie               25,- €

Erwachsenen-Pullover   30,- € / 35,- €

Erwachsenen-Hoodie     35,- € / 40,- €

 

Für die Jugendringer der RG kostet der Jugend-Hoodie nur 12,- €, da der Förderkreis sich an den Kosten beteiligt.

 

 

                                       Jugend-Hoodie

 

 

Erwachsenen-Hoodie und Pullover

0 Kommentare

Besuch in der Rennbahnklinik

Durch die nun absehbare Öffnung des Sportlichen Betriebes auch in den Kontaktsportarten, war es auch wieder an der Zeit unseren Partner im Bereich Medizinische Versorgung zu besuchen und die Planungen für die kommende Saison in der Regionalliga zu besprechen. Nachdem unser geschätzter Mannschaftsarzt Dr. Gerrit Behrens sich beruflich selbstständig gemacht hat, war es an der Zeit seinen Nachfolger kennen zu lernen. Wir freuen uns euch zum Saisonstart Dr. med. Gregor Wiedmer vorstellen zu dürfen. Er ist Facharzt FMH für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates. In seiner Freizeit ist er ebenfalls sportlich aktiv und hat Erfahrung in der Kampfsportart Brasilian Jui Jitsu. Die ersten Gespräche mit unserem Trainer Sven Kiefer, sowie dem Sportlichen Leiter Ralf Wagner und dem Marketingverantwortlichen André Huber waren gleich von viel Vertrauen und Sympathie geprägt. Wir freuen uns sehr ihn im September in Zell und bei uns an der Matte begrüßen zu dürfen.

 

Vielen Dank auch an das gesamte Team um den Chefarzt Herrn Dr. Frank Denzler. 

 

Darius Kiefer erfolgreich am DRB Sichtungsturnier

Darius Kiefer holt sich mit drei überhöhten Punktsiegen und einer knappen Niederlage den 3. Platz beim DRB Sichtungsturnier in Heidelberg.
Herzlichen Glückwunsch! Als Trainer und Betreuer mit dabei war Vater Sven Kiefer/Trainer der 1. Mannschaft sowie Oliver Hassler/ Leistungssportdirektor Ringen Baden-Württemberg.

Jonas Deiß ist zurück im Team

Jonas Deiß ist zurück im Team. Nach seiner Ringerpause aufgrund seines Studiums der Sportwissenschaften in Köln wird er nun wieder unseren Kader in der Gewichtsklasse 66-75kg gr. verstärken.

 

Ebenfalls steht er als Trainer im Jugendbereich für ein Pilotprojekt zusammen mit dem TV Hausen zu Verfügung. Willkommen zurück im Wiesental!

Oliver Hassler- vom Sportler zum Manager

Oliver Hassler. Du bist der aktuell erfolgreichste Sportler den die RG Hausen-Zell in ihrer gesamten Vereinshistorie je hatte. Du hast dein ganzes bisheriges Leben dem Leistungssport gewidmet, warst in zahllosen Ländern der Welt für Trainingslager und Wettkämpfe unterwegs. Jetzt bist du Landessportdirektor im Bereich Ringen in Baden-Württemberg. Wie war für dich dieser Wechsel aus der Position eines Sportlers hin zum Funktionär?

 

Glücklicherweise gestaltete sich mein Wechsel nicht abrupt. Mein Studium als Sportökonom bereitete mich Beruf fachlich auf meine neuen Aufgaben vor. Die sportfachliche Kompetenz habe ich mir aufgrund meiner Leistungssportkarriere über Jahre angeeignet. Die letzten Jahre übernahm ich während meiner sportlichen Laufbahn auch schon vermehrt Tätigkeit beim DRB. Beispielsweise integrierte mich mein damaliger Bundestrainer Michael Carl, intensiv in die Trainingsplanung und die Lehrgangsorganisation ein und übergab mir verantwortliche Tätigkeiten.

Tatsächlich ist da aber dann doch die neue Rolle des Bundesstützpunktleiters/ Leistungssportdirektors Baden-Württemberg in die ich mich rein arbeiten musste. Zugegeben sehe ich mich nicht als Funktionär, eher als Manager.

 

Worin besteht der Unterschied zwischen Funktionär und Manager?

 

Formell gibt es wahrscheinlich gar keine handfesten Unterschiede. Dies ist meine persönliche Sichtweise. Die Funktionärstätigkeit erklärt sich aus meinem Verständnis heraus als Begleiter eines Amtes. Zumeist Ehrenamtliche welche mit sehr viel Herzblut und Engagement, in Ihrer Freizeit für eine Sache einstehen. Im Hauptamt ist es oft besser möglich Dinge schneller, effektiver und zielgerichteter voranzutreiben und umzusetzen, schlicht Organisationsprozesse zu managen. Dies entspricht eher meiner Vorstellung meiner aktuellen Rolle.

 

Würdest du sagen, dass sich auch im Bereich deiner Persönlichkeitsentwicklung mit der neuen Aufgabe bei dir Dinge verändert haben?

 

Einmal Schwarzwälder, immer Schwarzwälder! 

Ich bin großer Fan davon die eigene Persönlichkeit aktiv zu gestalten und investiere selbst sehr viel um mich fortlaufend diesbezüglich zu bilden. Selbstverständlich haben neue Eindrücke auch Einfluss auf die eigene Persönlichkeit, entscheidend ist jedoch - und dies habe ich mit der Eingangsfloskel gemeint – dass ich auch heute noch immer ich selbst bin, lediglich mit mehr Eindrücken, Erfahrungen und der Kompetenz auch andere Sichtweisen betrachten zu müssen aber auch zu können.

 

 Was waren deine primären Ziele als du die neue Stelle angefangen hast und was konntest du davon schon umsetzen?

 

Unser Ziel in Baden-Württemberg ist es den Leistungssport voranzubringen. Hieran arbeiten wir im Schulterschluss mit den Landesfachverbänden Nordbaden, Südbaden und Württemberg, dem Landessportverband Baden-Württemberg und dem Deutschen Ringerbund intensiv. Einer unserer ersten großen Schritte war es neben Freiburg einen weiteren Bundesstützpunkt in Baden-Württemberg zu etablieren. Dies ist uns jüngst zu Jahresbeginn 2021 am Standort Heidelberg gelungen. Zwei Bundesstützpunkte aus einer Sportart in einem Bundesland stellt eine einzigartige Situation in Deutschland dar und spiegelt die hervorragende Arbeit die hier geleistet wird, wider.

 

Die Pandemie hat deinen Fahrplan sicherlich extrem durcheinandergewirbelt. Was hat sich deiner Meinung nach aber vielleicht trotzdem an Positivem aus dieser Situation heraus entwickelt? Gibt es da neue Erkenntnisse oder Chancen?

 

Eine große Chance der Pandemie ist die Digitalisierung. Diese ermöglicht natürlich auch denjenigen, die den Leistungssport organisieren, ökonomischeres und ökologischeres arbeiten. Allerdings sind unsere Kernprodukte nach wie vor die Wettkampfergebnisse und Erfolge der Athleten rund um den Spitzensport. Das Training, die Wettkampfgestaltung und die Entwicklung unserer Athleten lassen sich nur mittels Begleitprodukten teilweise digitalisieren. Der Erfolg beruht immer noch auf harter Arbeit, Schweiß, Tränen und Emotionen – dies alles lässt sich erfreulicherweise nicht digitalisieren.

 

Was wünschst du dir von den vielen Ringervereinen in deinem Verantwortungsbereich? Was machen sie gut? Was könnten sie deiner Meinung noch verbessern?

 

Die Ringervereine sind Mitglieder bei Ihren Landesfachverbänden und wichtiger Bestandteil unserer Philosophie. Ich glaube, wir im Südwesten sind gesegnet von sehr vielen gut organisierten Vereinen. Es steht mir nicht zu die Vereinsarbeit aller Vereine zu bewerten. Dazu habe ich auch zu wenig Einblick in die Vereine, da meine Aufgabe die Zusammenarbeit mit den Landesfachverbänden bildet.

 

Was denkst du könnten sinnvolle und nachhaltige Entwicklungsschritte auf verbandsebene sein, um den Ringkampfsport in Deutschland zu stärken?

 

Eine klare Trennung von Leistungssport und Ligasystem sowie eine nachhaltigere Nachwuchsentwicklung mit entsprechend altersgerechter Förderung und Forderung.

 

Du hast eine sehr interessante Podcast Reihe zum Thema Ringen gestartet. Wie kam es dazu?

 

Auch wenn ich hauptamtlich im Ringen tätig bin, möchte ich mir trotzdem den Blick des Fans bzw. des Ringsportbegeisterten bewahren. Mit Emotionen und ohne Rationalität. Zudem war es mein Antrieb darzustellen, dass Ringen immer noch inmitten unserer Gesellschaft einen großen Stellenwert und einen ebenso entscheidenden Einflussfaktor besitzt. Das bietet der Podcast Ringerohr!

 

Und zum Schluss noch die Frage, wie gelingt dir der Übergang aus dem Sport ins "normale" Leben? Rein persönlich und im Bereich Gesundheit? Machst du auch jetzt noch Sport und wie geht es deinem Körper nach all den Jahren Höchstleistung?

 

Naja gesundheitlich zeigt sich der Ausstieg immer auf der Waage. Die hat ganz schön Fahrt aufgenommen, nach oben!

Aber ich habe es sehr genossen einfach nichts tun zu müssen. Abende auf der Couch zu verbringen, ein Wochenende ohne Training oder keinen regelmäßigen Verzicht auf irgendetwas haben zu müssen. Ich bin nach einem Jahr Faullenzen aber regelmäßig wieder dabei sportlich etwas zu tun. Zumindest für die Gesundheit und ab und zu auch auf der Matte, wenn es die Rahmenbedingungen zulassen!

Umbau Ringerraum - Update

Es läuft - auch unter den aktuellen Vorgaben in der Corona-Zeit.

 

Immer Mittwochs und Samstag arbeite eine kleine (Familien-)Gruppe an unserem Projekt Ringerraum. Aktuell werden die Außenwände mit speziellen Dämmplatten gegen Feuchtigkeit gedämmt. Die ungeplante aufwendige Arbeit wurde notwendig, da nun doch keine Isolation gegen Feuchtigkeit an der Außenwand im Rahmen der Sanierung der MORTZ durch die Stadt erfolgt.

Im Anschluss werden diese Wandteile mit Platten verkleidet und Lüftungsschlitzen für gute Hinterlüftung versehen. Im nächsten Schritt werden die restlichen Wände dann verputz bevor die Decke dran kommt.

 

Herzlichen Dank allen Helfern für ihre unermüdliche Arbeit !

Jugendtrainer - Online

Alles Online - auch unsere Jugendtrainer bleiben am Ball.

Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Wenn das Training nur Online stattfinden kann, treffen sich natürlich auch unsere Jugendtrainer zu ihren Sitzungen auf digitalem Wege.

Es gibt viel zu Planen. Wann können wir uns wieder zum Training persönlich treffen ? Was sagt die aktuelle Vorordnung ? Wie viele Kinder pro Gruppe ? Kontaktlos ?

Und dann spielt das Wetter uns einen Streich mit Schnee und Regen...

 

Egal, wir haben schon unsere Pläne in der Schublade und werden uns bei allen Jugendringern persönlich melden wenn es wieder live losgehen darf. Kommt darum in das ONLINE Training damit ihr fit seit wenn wir uns wieder persönlich Treffen.

 

Eure Jugendtrainer

Jugendtraining - Online

Wenn nichts mehr geht - geht doch was :-)

 

Nach diesem Motte trainiert die RG Jugend fleißig seit Wochen im Online-Training um sich GEMEINSAM fit zu halten. 

 

Jeder kann mitmachen, den Link gibt's direkt vor dem Training vom Trainer für seine Gruppe.

 

Du willst gerne Mitmachen ?

Schreib einfach in die WhatsApp Jugendgruppe.

 

 

Erste Neuverpflichtung

Die RG Hausen Zell freut sich die erste Neuverpflichtung für die anstehende Regionalliga Saison bekannt geben zu dürfen. 

Von der WKG Weitenau - Wieslet wechselt der 21-jährige BA Student Luca Köpfer ins Wiesental. Die sportliche Leitung zeigte sich hocherfreut als die Tinte unter der Lizenz trocken war. So war man doch nletztes Jahr schon an dem sehr trainingsfleißigen Sallnecker interessiert. „Luca wird uns in der Klasse bis 75 fr verstärken. Nicht nur ringerisch, sondern auch menschlich passt er perfekt zu uns“, so Stefan Hauschel (sportliche Leitung) der den Deal einfädelte. 

Zukünftig wolle man in Zell verstärkt auf junge Ringer und Talente der Region und darüber hinaus setzen um diesen die Möglichkeit zu geben höherklassig ringen zu können. Mit A Lizenz Trainer Sven Kiefer sieht

man sich hierfür bestens gerüstet.

 

Mitteilung der sportlichen Leitung

Liebe RG-Freunde, 

nachdem es Corona bedingt etwas ruhiger geworden ist, gehen wir nun wieder mit viel Zuversicht aber auch dem nötigen Bedacht an die Planungen für die kommende Runde im Herbst. Wir gehen davon aus, dass eine Runde durchgeführt werden kann, arbeiten aber trotzdem an einem zusätzlichen Hygienekonzept oder auch an den technischen Voraussetzungen um einen Livestream für diejenigen anzubieten, die die Kämpfe von zu Hause aus anschauen möchten. Momentan bietet das engagierte Trainerteam unserer Jugend regelmäßiges Online Training an, welches auch rege genutzt wird. Die Vorstandschaft hält ihre Sitzungen ebenfalls wie gewohnt, nur eben in diesen Zeiten ebenfalls online.

 

Bleibt gesund!

 

Umbau Ringerraum

An dieser Stelle für euch ein Bild und ein kleines Update zu den Umbauarbeiten an unserem Ringerraum. Nach längeren Abklärungsverfahren und Absprachen mit der Stadt Zell zum Brandschutz und weitere Baumaßnahmen konnten wir endlich wieder mit den Arbeitseinsätzen unserer Vereinsmitglieder beginnen. Die Arbeiten hatten gerade wieder Fahrt aufgenommen, als mit den Beschränkungen des zweiten Lockdowns eine erneute Zwangspause eingelegt werden musste. Trotzdem arbeiten wir nun in kleinen Corona konformen Gruppen an den nächsten Schritten. In dieser Zeit konnten wir unter der Federführung von Sven Kiefer und seinem Team einige der alten Trennwände demontieren und die Abdichtungsarbeiten für die gesamten Außenwände vorbereiten. Momentan wird an

Elektroinstallationen, sowie dem Dämmen der Decken und Außenwände gearbeitet.

 

Wir sind sehr glücklich, das bisher viele unserer Sponsoren, trotz unserer Pandemie bedingten Absage der Heimkämpfe in der Zeller Stadthalle, unsere Arbeit in dieser Zeit trotzdem finanziell unterstützen werden. Die Gelder fließen direkt in die Umsetzung der weiteren Baumaßnahmen, sowie der Planungen und in die spätere Ausstattung. Zu dem eigentlichen Mattenraum wird es zukünftig ebenfalls einen kleinen Kraftraum, sowie eine Sitzecke für Besprechungen geben. Nochmals einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren und Partner, auf die wir uns auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten verlassen können.

 

Pressemitteilung

 

Werte Sportfreunde, Fans und Sponsoren der RG Hausen-Zell 1971 e. V.,

angesichts der Meldungen über das Ringen in den letzten Wochen möchten wir uns zur aktuellen Situation nochmals äußern.

In einer durchgeführten Telefonkonferenz mit Staffelleiter Hardy Stüber, in der Oliver Hassler als Moderator in seiner neuen Funktion als Landessportdirektor fungierte, wurde die Lage der Regionalliga 2020 besprochen. Nach vorherigen intensiven Diskussionen im Vorstand und im

Besonderen mit der Sportlichen Leitung, haben wir uns entschieden, an dieser Abstimmung unsere Teilnahme abzusagen. Die folgende Abstimmung, ob die Runde durchgeführt werden sollte, wurde mit 6:4 Stimmen mit NEIN beantwortet. Somit findet dieses Jahr keine Saison in der Regionalliga statt.

Alle Vereine unseres Bezirks hier in der Region, haben ebenfalls für ihre Ligen entschieden, nicht an den Runden teilzunehmen. Weitere Verbände wie Hessen, Nordrhein - Westfalen und Nordbaden

haben ebenfalls die Saison abgesagt.

 

Für unsere 2. Mannschaft in der Landesliga wird es eine abgespeckte Runde geben. Weiterhin sieht es die RG als schwierige Aufgabe, unter den gegebenen Umständen, die Gesundheit unserer Sportler, Vereinsmitglieder und

Fans zu gewährleisten. So lange die Haftungsfragen nicht geklärt sind, besteht aus unserer Sicht ein unkalkulierbares Risiko für den Verein.

 

Für uns ebenfalls entscheidend war die Durchführung einer vernünftigen Vorbereitung, um durch ein ringerspezifisches Training Verletzungen vorzubeugen. Dies konnten wir aber für eine lange Zeit nicht gewährleisten. Das Wohl und die Gesundheit unserer Sportler stehen an erster Stelle. Ob mit Zuschauern gerungen wird, wie das Catering auszusehen hat, ob Zuschauer registriert werden müssen, alles Punkte die ebenfalls noch nicht final geklärt werden konnten und die für alle ein nicht zu kalkulierendes Risiko darstellen. Uns, als Verein ist diese Entscheidung äußerst schwer gefallen, da

wir alle den Ringkampfsport lieben und viel Zeit für dessen Erfolg hier in der Region investieren.

 

Wir haben uns ebenfalls dazu entschieden, unseren Sponsoren für die geplante Saison keine Rechnungen zu stellen, da wir ohne die Heimkämpfe auch keinen adäquaten Gegenwert leisten können. Ebenfalls ist uns die wirtschaftliche Situation unserer Sponsoren wichtig, da auch wir auf ihren Erfolg angewiesen sind, um den Sportbetrieb auf hohem Niveau auch noch in der Zukunft durchführen zu können. Somit möchten wir auf diesem Weg, ihre momentan sicherlich angespannten Budgets schonen.

 

Trotzdem möchten wir es unseren Sponsoren überlassen, uns je nach ihrer finanziellen Situation, mit einer individuellen Spende zu berücksichtigen. Nicht alle unsere Kosten können wir ausschließlich über unsere sehr Familien freundlichen

Mitgliedsbeiträge decken. Die ausgefallenen Festaktivitäten, sowie die fehlenden Zuschauereinnahmen stellen auch für uns einen großen Verlust dar.

 

Wir wünschen ihnen allen in den kommenden Wochen und Monaten viel Kraft und Durchhaltevermögen. Halten sie Abstand, tragen sie wenn nötig Masken und beachten sie die Hygieneregeln, so dass wir uns hoffentlich bald wieder in gewohnter Weise in der Zeller Stadthalle zu einem spannenden und unbeschwerten Heimkampfabend treffen können.

 

Mit sportliche Grüßen. Bleiben sie gesund.

 

Marco Waßmer und die Vorstandschaft

RG Hausen-Zell 1971 e. V.

 

Neustart des Trainingsbetriebs Jugend

Nach der langen Pause findet nun seit der letzten Woche wieder das Jugendtraining der RG Hausen-Zell statt. Es wird in kleinen Gruppen im Freien kontaktlos unter Einhaltung der notwendigen Abstände trainiert. Aktuell stehen

somit die Themen Fitness, Ausdauer und Spaß im Vordergrund.

 

Da eine Nutzung der Halle aktuell noch nicht möglich ist, bitte schon im Trainingssachen zur Halle kommen. Das Training findet rund um die Halle und die Mesa an der Stadthalle statt.

 

Dienstag 18.00 h – 19.00 h  (4 – 16 Jahre) an der Stadthalle Zell

Freitag 18.00 h – 19.00 h     (4 – 16 Jahre) an der Stadthalle Zell

 

 

Wir wünschen darum an dieser Stelle allen Sportlern, Mitgliedern, Freunden und Sponsoren:
Bleibt weiterhin gesund, haltet Abstand und schaut mit Zuversicht in die nächsten Monate

Neustart des Trainingsbetriebs - aber mit Köpfchen

Aufgrund der derzeitigen aktuellen Situation, hatten wir uns entschieden den Trainingsbetrieb für alle Altersklassen bis auf weiteres einzustellen. Die Gesundheit aller Sportler, deren Familien und unserer Trainer steht an vorderster Stelle.

 

Dies war ein schwerer Schritt aber aus Sicht der RG die richtige Entscheidung!

 

Seit dieser Woche beginnen die Aktiven, in Kleingruppen, mit kontaktlosen Trainingseinheiten im Freien gemäß den aktuellen Vorgaben.  Das Ziel ist, neben dem Aufbau der allgemeinen Fitness auch den Zusammenhalt in der Mannschaft - sich nicht aus den Augen zu verlieren. Und jeder weis - zusammen (trotz genügend Abstand) macht alles mehr Spaß.

 

Wir wünschen darum an dieser Stelle allen Sportlern, Mitgliedern, Freunden und Sponsoren:
Bleibt weiterhin gesund, haltet Abstand und schaut mit Zuversicht in die nächsten Monate

 

 

RG Kader nimmt Formen an

Was eigentlich jeder wusste ist nun offiziell. Der Neu - Regionalligist RG Hausen Zell holt nach seinem freiwilligen Rückzug aus der DRB Bundesliga sein Eigengewächs Maximilian Mond zurück.Mond, zuletzt an die Freunde des KSV Tennenbronn verliehen, kehrt gestärkt und mit einigen Regionalliga Kämpfen auf dem Buckel ins Wiesental zurück. In seiner letzten Saison im Schwarzwald konnte er von 9 Regionalligakämpfen 5 gewinnen.Der amtierende Deutsche Meister der Junioren soll bei den Hausen Zellern den Umbruch einleiten.

Weiter wird auch Alexandru Solomon der RG weiter die Treue halten. Sein Kämpferherz hat er schon mehrfach unter Beweis gestellt. Wir freuen uns auf seine kommenden Einsätze in gelb schwarz.

Helfe der lokalen Wirtschaft durch die Krise

Denkt bitte in diesen für uns alle schwierigen Zeiten auch an die vielen Selbständigen in unserer Region, die uns und die Vereine schon jahrelang unterstützen. Gebt dort euer Geld aus, wo es momentan am dringendsten benötigt wird. Wartet vielleicht mit größeren und kleineren Investitionen, bis die Krise wieder vorbei ist und berücksichtigt dann diejenigen, die im Moment zum Wohle aller geschlossen haben und nichts verdienen können.

Trainingspause bis Ostern

Liebe RG´ler,

aufgrund der derzeit aktuell akuten Situation haben wir uns entschieden den Trainingsbetrieb für alle Altersklassen bis nach Ostern ruhen zu lassen.

Die Gesundheit der Sportler, deren Familien und der Vorstandschaft steht an erster Stelle. Diese Maßnahme ist leider unumgänglich um das Risiko einer Infektion zu verringern.

Dies ist ein schwerer Schritt, aber aus Sicht der RG die richtige Entscheidung!

Wir werden und zeitnah wieder bei euch melden, wie wir nach dieser Zeit weiter verfahren werden.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Viel Gesundheit

Engagement der Schöpflin Stiftung

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Schöpflin Stiftung Lörrach für ihre Unterstützung unserer Präventionsarbeit. Im Rahmen ihres sogenannten "Wandelbudgets", durften wir uns über eine finanzielle Unterstützung unserer Projekte zum Thema Dopingprävention freuen. Die Schöpflin Stiftung mit Sitz in Haagen, setzt sich für die jüngeren und kommenden Generationen in den Bereichen Prävention, Bildung und zivilgesellschaftliches Engagement ein. Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an die Familie Schöpflin und weiterhin viel Erfolg bei ihrem wichtigen Engagement!

 

Informieren sie sich hier über die vielfältigen Angebote:

 

https://www.schoepflin-stiftung.de/ueber-uns/mission/

 

 

 

SBM Haslach - wir waren dabei

Es ist wieder soweit - bei den Südbadischen Meisterschaften werden die Besten der Bezirke I - III ermittelt und die Fahrkarten zu den Deutschen Meisterschaften gelöst.

Den Reigen der Termine eröffnet dieses Jahr der KSV Hofstetten, als Ausrichter in der Sporthalle in Haslach, anlässlich seines Vereinsjubiläums mit der Ausrichtung der SBM der Männer / C-Jugend im Gr.-röm. Stil am 15.2.2020 und der A- und B-Jugend am 16.2.2020.

Leider konnte durch Krankheit nur eine kleine Abordnung der Männer und Jugendlichen teilnehmen.

 

Die folgenden Platzierungen wurden erreicht:

 

Männer Gr.-röm.:                                                C-Jugend Gr.-röm.:                                 B-Jugend Freistil:

7.Platz Sean Jetzschmann 60kg                        2.Platz Mika Mühlemann 31 kg               6.Platz Emil Dreier 35 kg

6.Platz Max Schmidt 72 kg                                 7.Platz Ole Dreier 31 kg                          6.Platz Sascha Schmidt 62 kg

7.Platz Luke Nann 77 kg                                   11.Platz Ben Ühlin 38 kg

4.Platz Maximilian Mond 130 kg

 

 Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg !

 


Willst du ein Held sein?

Der 20-jährige Christian Schmidt aus Zell im Wiesental ist an Blutkrebs erkrankt. Um gesund zu werden,

braucht er dringend eine Stammzellenspende. Um zu helfen, organisiert der Fanfarenzug Zell im Wiesental 1959 e.V. gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion.

Denn Christian, der vor zwei Jahren sein Abitur am Gymnasium Schönau gemacht hat, ist mit diesem Schicksal nicht alleine: Alle 15 Minuten erhält ein Patient

die Diagnose Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Daher hat Christian,

aktives Mitglied des Fanfarenzug Zell und begeisterter Handballspieler, ein ganz besonderes Anliegen: „Mit der Aktion kann nicht nur mir geholfen werden, sondern

auch jedem anderen Patienten. Denn mit jedem potentiellen Spender steigt die Chance auf Heilung. Wir zählen auf euch.“

 

Registrierungsaktion am Samstag, 07.03.2020, 11-16 Uhr im katholischen Pfarrsaal in Zell im Wiesental.

Alin Alexu ist Europameister

Unser ehemaliges rumänisches Schwergewicht und Publikumsliebling Alin Alexuc ist soeben in Rom Europameister geworden.Herzlichen Glückwunsch Alin !!!

RG Jugend erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften

Am Samstag den 25. Januar trafen sich die Jugendringer des Bezirks III in Rheinfelden zur Austragung der Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil.

Mit 20 Teilnehmern in allen Altersklassen stellte die RG, nach Kandern und Adelhausen, die drittstärkste Team und errang mit 54 Punkten den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Eine Auswahl weiterer Bilder der Bezirksmeisterschaft befindet sich in der Bildergalerie.

 

RG Jugend on Tour

Am heutigen Wochenende startete die RG Jugend in die ersten Meisterschaftskämpfe in neuen Jahr.

Die weibliche Jugend am Samstag trat bei den BW Meisterschaften in Kandern mit 6 Teilnehmerinnen an.  Melanie Sieler wurde Dritte in der Gewichtsklasse bis 62 kg.

Die Jungen traten am Sonntag in Kandern bei der Südbadischen Mannschaftsmeisterschaft an.

 


Pressemitteilung

Wir, die RG Hausen-Zell 1971 e.V., haben uns

entschieden vom Abstiegsrecht Gebrauch zu machen und mit unserer 1. Mannschaft aus der 1. Bundesliga sportlich abzusteigen.

 

Nach zwei erfolgreichen und spannenden Jahren, mit vielen Zuschauern, hochklassigen Kämpfen und viel Engagement aller Beteiligten, fiel uns dieser Schritt nicht leicht. Wir wollen diesen Schritt aber gehen um unserer Philosophie treu zu bleiben. Die RG ist ein Ausbildungsverein, der es mit einem Großteil an eigenen Ringern und einzelnen auswärtigen Ergänzungsringern geschafft hat, in die 1. Bundesliga aufzusteigen und dort zu bestehen. Da zur kommenden Saison aber unsere Leistungsträger und Eigengewächse wie Oliver Hassler, Alexander Rümmele, Tobias Greiner und Stefan Hauschel angekündigt haben ihre sportliche Laufbahn schrittweise zu beenden, ist es uns in unmittelbarer Zukunft nicht mehr möglich die Philosophie der RG in der obersten Liga aufrecht zu erhalten.

 

Die RG hat es geschafft mit in Zell und Hausen ausgebildeten Ringern erstklassig zu ringen und auch dort zu bestehen. Dies können wir im Jahre 2020 jedoch nicht mehr mit unseren eigenen jungen Ringern, da diese schlichtweg noch kein Erstliganiveau haben. Die Entscheidung sportlich abzusteigen, sehen wir jedoch auch als eine große Chance. Wir wollen das sich unsere jungen, erfolgreichen Ringer behutsam entwickeln können und diese nicht in der 1. Bundesliga verheizt werden. Die Jugend ist es, auf die wir weiter bauen werden und dort gilt es jetzt weiterhin viel Zeit und Arbeit zu investieren. Die Eigengewächse richtig in die Mannschaften zu integrieren ist nun unsere höchste Prämisse.

 

Der Abstieg geschieht nur aus den oben genannten sportlichen Gründen. Uns ist es wichtig klarzustellen, dass es keine

finanziellen Gründe dafür gibt. Die RG Hausen-Zell ist wirtschaftlich solide aufgestellt und verfügt über viele treue und langjährige Sponsoren, die unsere Philosophie bewusst unterstützen. Wir gehen wie immer mit viel Engagement an die neuen Aufgaben heran und sind überzeugt das sie uns auch weiterhin Ihr Vertrauen schenken und den schwierigen aber richtigen Weg mit uns weitergehen. Ich möchte diese Mitteilung mit unserem Slogan beenden.

 

„Meine, Deine und Unsere RG“

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Marco Waßmer

1. Vorsitzender

RG Hausen-Zell 1971 e.V.

 

Frohe Weihnachten und gutes neues Jahr 2020

 

Die Ringgemeinschaft Hausen-Zell 1971 e.V. und der Förderkreis Ringgemeinschaft Hausen-Zell e.V.
wünschen allen
Mitgliedern, Sponsoren und Zuschauern
frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr !

 

Es ist geschafft - Letzte Auswärtskämpfe 2020


 

Man kann es mit einem lachendem und einem weinenden Auge sehen ...

Am Samstag den 21.12.2019 ging für die RG Hausen-Zell die Saison 2019 mit den Kämpfen gegen die RKG Freiburg 2000 (15:11) und dem KSV Wollmatingen (24:12) zu Ende.

 

Beide RG Mannschaften ließen es sich nicht nehmen nochmals in voller Mannschaftsstärke zum Gegner zu reisen und nochmal alles in die Waagschale zu werfen. Kameradschaft war bei diesen letzten Kämpfen Trumpf, dass gemeinsam Abschlussessen war die Belohnung für die Mühsal der diesjährigen Saison.  Die zweite Mannschaft durfte am Sonntagmorgen um kurz vor 2 Uhr dann auch noch den Feldberg in Neuschnee erleben.  Einen Dank an dieser Stelle an unsere Busfahrer, die uns unfallfrei durch die Saison gefahren haben.

 

Saisonende 2019 bedeutet aber auch den Abschied von einigen unsere Aktiven und unserem Trainer Florian Hassler. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die über die viele Jahre für die RG gekämpft oder sie trainiert haben.  DANKE !

 

Jeder Umbruch ist aber auch eine Chance - man muss die Veränderung nutzen um sich und alles auf den Prüfstand zu stellen. Das Gute bewahren und mit Weitsicht die Weichen für die Zukunft stellen. Wo so viele Menschen mit Herzblut für eine Sache arbeiten kann man mit Zuversicht in die Zukunft schreiten.

 

Darum mit Zuversicht und sportlichen Grüßen, ein frohes Fest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

 

Frank Jetzschmann
1. Vorsitzender

Förderkreis RG Hausen-Zell e.V.

 

Abschlussabend 14.12.2019

Es ist wieder soweit !!!!!!!!!!  Der Abschluss der Saison 2019 steht vor der Tür. Wie es schon seit vielen Jahren Tradition ist  feiern die Ringer zusammen mit allen Fans, den RG Vorstandskollegen und ihren Familien am letzten Heimkampfabend den Abschluss der Saison. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Tombola, eine Bar und das traditionelle Abschlussessen geben.

Im Rahmen der Feier wird der Förderkreis auch wieder die Ringer der Saison 2019 auszeichnen. Wer ganz oben auf der Punkteliste steht wird wie immer vorher nicht verraten, aber noch kann an den verbleibenden Heimkämpfen mit dem Aufstecken der Wertungsringe jeder seine Stimme abgeben.

Ehrung der Bronzegewinner der Militär WM

Passend zum Derby gegen den Tus Adelhausen durfte der Förderkreis der RG Hausen-Zell durch seinen Vorsitzenden Frank Jetzschmann unsere beiden Ringer,  Florian Neumaier und Oliver Hassler, für ihre Leistungen an den Militär-Weltmeisterschaften in Wuhan (China) auszeichnen.

Wir wünschen beiden Sportler weiterhin viel Erfolg und verletzungsfreie Kämpfe

Punktbeste Jugendringer 2018 ausgezeichnet

Für ihre Leistung wurden vom Vorsitzenden der RG Hausen-Zell Marco Waßmer die drei punktbesten Jugendringer 2018 im Rahmen des Derbys am 16.11.2019 ausgezeichnet.

 

1.Platz: Mika Mühlemann

2.Platz: Darius Kiefer

3. Platz: Luke Nann

 

Wir gratulieren den drei Jugendringern und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

 

 

Luke Nann, Darius Kiefer, Mika Mühlemann, Marco Waßmer (v.l.n.r.)

Niederlage im Derby - Gewinn für die Zuschauer

Die Niederlage im Derby gegen den TuS Adelhausen war, trotz verbissenen Kämpf aller RG Ringer, nicht zu vermeiden gewesen.

Schon beim Wiegen der Mannschaft des TuS Adelhausen war klar, dass deren Verantwortlich kein Risiko eingehen wollten ihre Pläne der Teilnahme an den Playoffs zu verspielen. 

Auf Seiten der RG musste man Umstellen um das Fehlen der 3 Ringer auszugleichen, die von ihrem nationalen Verband zu einem Turnier nach Russland abgeordnet worden waren.

Doch die Ringer der RG gaben nichts verloren sondern kämpften bis zum äußersten um jeden Zähler. Für die Zuschauer waren es 8 spannende Kämpfe, die über die vollen 6 Minuten liefen - alles war drin bis zu letzten Sekunde.

Mit dem an diesem Abend gezeigten Kampfgeist der Mannschaft sollte in der Rückrunde noch der ein oder andere Sieg nach Hause zu holen sein.

Förderkreis RG Hausen-Zell e.V.

Einladung zur Generalversammlung

   

Sehr geehrte Mitglieder des Förderkreises,

 

hiermit lade ich Sie recht herzlich zur diesjährigen Generalversammlung des Förderkreises am Sonntag den 17.11.2019, um 18.00 h in das Gasthaus „Zum Wilden Mann“ in Zell ein.

  

Tagesordnung

 Top 1: Eröffnung der Versammlung – Begrüßung

 Top 2: Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung / Genehmigung der Tagesordnung

 Top 3: Totenehrung

 Top 4: Jahresbericht 1. Vorsitzender

 Top 5: Rechenschaftsbericht des Kassierers

 Top 6: Bericht der Kassenprüfer

 Top 7: Aussprache über die Berichte

 Top 8: Verschiedenes

  

Mit freundlichen Grüßen

Frank Jetzschmann

1.Vorsitzender

Bittere Pille – zwei Niederlagen in Folge

Lange Gesichter gab es dieses Wochenende bei der RG und den Fans. Die 1. Mannschaft zog sowohl gegen den KV Riegelsberg als auch Zuhause gegen die RKG Freiburg 2000, jeweils mit 2 bzw. 3 Mannschaftspunkten Unterschied den Kürzeren.

Die mit vollem Einsatz von beiden Seiten geführten Duelle entschädigten zwar die Zuschauer für die knappen Niederlagen mit wirklich spannenden Kämpfen, jedoch muss nun in der am kommenden Samstag beginnenden Rückrunde alles glatt laufen um das Saisonziel (Platz im Mittelfeld) zu erreichen. In diesem Sinne äußerte sich auch Trainer Florian Hassler bei der Pressekonferenz nach dem Heimkampf am Sonntag. Positive sei jedoch , dass das Verletzungspech, das die RG seit Saisonbeginn heimgesucht habe, nun endlich ein Ende gefunden habe.

Am kommenden Samstag steht, als erster Kampf der Rückrunde, das spannende Derby gegen den TuS Adelhausen an der zurzeit unangefochten auf Platz 2 der Tabelle steht.

Grundschüler als Griffkünstler

Rund 50 Kinder der2. und 3. Klasse der Grundschule Hausen hatten dieser Tage ganz besonderen Sportunterricht. Sven Kiefer, Jugendleiter der RG Hausen Zell und B- Lizenz Inhaber als Ringertrainer, sowie Alexander Rümmele aus dem Bundesligateam übernahmen eine Doppelstunde in der Sporthalle Hausen. Nach dem gemeinsamen Aufbau der Ringermatte und einer Vorstellungsrunde standen eine spielerische Aufwärmung und später auch Ringerspezifische Spiele und Übungen auf dem Plan. Mit sichtlich viel Freude und jeder Menge Bewegung lernten die Schüler das kleine Ringer Einmaleins. Wichtig war es allen Beteiligten den Kindern Spaß an der Bewegung und den Vereinssportnäher zu bringen. Vielen Dank an Frau Sallinger und das Kollegium der Grundschule Hausen für diese Möglichkeit.

RG Hausen-Zell II verliert gegen KSV Wollmatingen

Das Verletzungspech der RG hält an.

Gleich beim ersten Kampf in der 57 kg Klasse verletzte sich Jonas Vogt durch einen unglücklichen Wurf seines Gegners und wird wohl für den Rest der Saison ausfallen.

Im weiteren Kampfverlauf konnten nur Florian Trifan, Daniel Götz und Marco Waßmer ihre Kämpf für sich verbuchen, so das der Kampf mit einer deutlichen 12 zu 26 Niederlage an den KSV Wollmatingen ging.

Zweimal Bronze in China

Florian Neumaier und Oliver Hassler kehren hoch dekoriert von den Militärs-Weltmeisterschaften in Wuhan (China) zurück zur RG Familie.

Oliver Hassler bewies seine bärenstarke Form und wurde erst im Halbfinale vom späteren Sieger aus Russland geschlagen. Im abschließenden Kampf um Bronze ließ er seinem Kontrahenten aus Griechenland keine Chance und gewann auf die Schulter.

Ebenfalls erst im Halbfinale wurde Florian Neumaier zum ersten und letzten mal im Wettkampf besiegt. Er unterlag dem späteren Sieger aus dem Iran. Im Kampf um Bronze zeigte Florian jedoch nochmals seine ganze Klasse und besiegte seinen Gegner aus Rumänien glatt.

Herzlich Glückwunsch, wir freuen uns euch nach dem Einsatz für den DRB beide am nächsten Bundesligakampf am 09.11. wieder für die RG auf die gehen zu sehen.

 

250 Jahre - Sportgeschichte in Zell

mehr lesen

Zeller-Sport-Jubiläum-250 Jahre Zeller Sportgeschichte

 

 Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie hiermit zu unserem Jubiläum der Vereine FC Zell, RG Hausen-Zell und Skiclub Zell vom 8. bis 10. Juli 2022 in den Sportpark Brühl einladen. Wir freuen uns sehr, jeden einzelnen von Ihnen dabei begrüßen zu dürfen, wenn gemeinsam 250 Jahre Zeller Sportgeschichte gefeiert werden.

 

Die Jubiläumsveranstaltung beinhaltet unter anderem einen Gruppen-Gaudiwettkampf und einem anschließenden Freundschaftskampf der beiden Regionalligisten RG Hausen-Zell und KSV Tennenbronn am Freitag, ein Benefizspiel zwischen einem Ü35 Amateurteam aus den drei Vereinen gegen die Deutsche Traditionself am Samstag und einen Familientag mit dem DFB Fußballabzeichen, Sportmobil und weiteren Attraktionen am Sonntag.  An allen drei Tagen ist für das leibliche Wohl, sowie für musikalische Unterhaltung mit den Zäpflebrüdern, 64U und der Stadtmusik gesorgt.

 

Freitag: 

Start Gaudikampf  18.00h / Eintritt 5€ für den gesamten Abend

Freundschaftkampf RG Hausen – Zell vs. KSV Tennenbronn 20.30h

Musik mit der Band Zäpflebrüder ab 21.00h

 

Samstag:

Spiel FC Zell I vs. FC Wittlingen I, 15.00h / Eintritt 4€ ( nur für diejenigen Personen, die das folgende Spiel nicht besuchen möchten)

Ü35 Auswahlteam Zell vs. Deutsche Traditionsmannschaft 18.30h/ Eintritt 12 € Erw. /  Kinder ab 6 Jahren bis 16 Jahren 5€ / Rollstuhlfahrer 8€

Musik Band 64U ab 21.00h/ Eintritt 8€

 

Sonntag:

12. Nordic Walking Treff des Ski-Clubs Zell. Treffpunkt 19.15h. Der Shuttlebus nach Gresgen startet am Sportpark Brühl um 9.30h und hält nochmals um ca. 9.40h am Bahnhof  Zell.

Familientag, 10.30h bis 16.00h, Frühschoppen mit dem Musikvereinen Zell und Gresgen. DFB Fußballabzeichen, Sportmobil Deutscher Skiverband, Bungee - Trampolin, Hüpfburg, Ringermatte, Eisstand und vieles mehr.  Eintritt frei

 

Der nächste Kartenvorverkauf findet am Samstag den 25. Juni um 9.00 – 12.00 Uhr vor dem Edeka Schmidts Markt in Zell statt.

WICHTIG: Beim Veranstaltungsgelände sind keine Parkplätze vorhanden – Bitte am Freitag und Samstag den kostenlosen Shuttleservice ab Bahnhof  Zell und Hausen nutzen!

 

Unter Vorbehalt werden folgende Spieler gegen unser Zeller Ü35 Team antreten:

Guido Buchwald, Kevin Kuranyi, Jens Nowotny, David Odonkor, Dariusz Wosz, Olaf Marschall, Matthias Herget, Dirk Schuster, Maurizio Gaudino, Michael Sternkopf, Benjamin Lauth, Mike Rietpietsch, Jens Nowotny, Edgar Schmitt, Timo Hildebrand, Marko Weißhaupt..

 

Das Benefizspiel am Samstag den 9. Juli steht unter dem Motto „Kein Platz für Rassismus“.

Parallel zur Veranstaltung wird auf dem Sportgelände die Plakatausstellung „ Alltagsrassismus @wasihrnichtseht“ ausgestellt, welche Zitate zeigt, denen explizit schwarze Bürger in Deutschland teilweise im Alltag begegnen. Mit der Ausstellung wollen wir dem Motto noch mehr Nachdruck verleihen und zum Nachdenken anregen.

Live vor Ort moderiert wird das Spiel von dem bekannten Fußballexperten Frank Rischmüller, der schon viele Jahre für Baden FM die Spiele des SC Freiburg kommentiert.

Im Rahmen der Veranstaltung versteigern wir zusätzlich einen von Jogi Löw handsignierten Ball. Der Erlös geht an eine lokale soziale Einrichtung zum Thema Integration. Ebenfalls besteht nach dem Spiel die Möglichkeit für Autogramme.

 

Jubiläums Tombola:

Ein Los kostet 5€ und kann beim Vorverkauf oder am Eingang zum Sportpark am Festwochenende erworben werden.

Hauptpreise:

 eScooter (500€) – Firma Villringer Schopfheim

Reisegutschein (500€) Völz Reisen Schopfheim

LG TV Gerät (500€) – Firma Euronics Bühler Schopfheim

Spielball mit Unterschrift aller ehemaligen Nationalspieler (100€)

 

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Goldsponsoren, die uns bei der Umsetzung großzügig unterstützen:

mehr lesen

EM-Bronze für Darius Kiefer

Unser RG Jungstar Darius Kiefer holt bei den

U17-Europameisterschaften in Bukarest/Rumänien seine erste interationale Medaille

In der 92 Kg Gewichtsklasse besiegte Darius souverän seine ersten zwei Gegner aus Georgien und Finnland mit 8:0 Punkten. Im Halbfinale musste er sich dann ganz knapp dem späteren EM-Sieger aus Rumänien mit 1:3 geschlagen geben. Doch die Bronzemedaille lies er sich nicht nehmen und besiegte den Gegner aus der Türkei im kleinen Finale mit 8:5.

Herzlichen Glückwunsch Darius wir sind mächtig stolz auf dich!

mehr lesen 0 Kommentare

Unser neuer Bildungspartner Sunstar

Wir feuen uns sehr, dass wir die Firma Sunstar als neuen Bildungspartner für die RG Hausen-Zell gewinnen konnten.

Unter der Rubrik Bildungspartner können Sie die neusten Stellenanzeigen und Profile unserer Partner durchstöbern und bei Interesse einfach und unkompliziert Kontakt aufnehmen.

 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

 

mehr lesen

Zwei DM Titel für die RG

An den aktuellen DM konnten sich zwei RG Ringer jeweils souverän einen Meistertitel sichern.

 

Wir gratulieren Darius Kiefer zum Deutschen Meister und Emil Dreier  zum Vizemeistertitel !

 

Text folgt !

mehr lesen