Südbadens Elite zu Gast in Zell

Am 16.02. und 17.02. war die Zeller Stadthalle Bühne für die südbadischen Titelkämpfe der Männer und C-Jugendlichen im griechisch-römischen Stil sowie der A und B-Jugendlichen im freien Stil. Dabei bekamen die Zuschauer viele Kämpfe der insgesamt über 230 Teilnehmer zu sehen. Vor allem im Jugendbereich ging es nicht zuletzt um die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften. Die RG-Kämpfer sicherten sich dabei den ersten Platz in der Mannschaftswertung der Aktiven. Und auch abseits des Geschehens auf der Matte konnten die RG-Verantwortlichen glänzen. Die teilnehmenden Vereine und der Ringerverband waren voll des Lobes für die ausgezeichnete Organisation der Wettkämpfe. Und auch die Sponsoren der RG konnten so auch Mannschaften präsentiert werden, die normalerweise aufgrund der Ligenzusammensetzung den Weg nicht in die Schwanenstadt finden.

Bericht des Markgräfler Tagblattes

Starkes Trio bleibt der RG treu

Auch in der kommenden Saison 2019 kann die RG auf das Trio Rümmele, Greiner und Vogl bauen.

Alexander Rümmele und Tobias Greiner, beides Eigengewächse der RG Hausen-Zell, werden vor allem auf der Matte weiter für Furore sorgen. Peter Vogl und sein Team vom Sportmüller in Lörrach werden wieder wie gewohnt alle Athleten des Teams hervorragend ausstatten.

Neumaier bleibt in Zell!

Wir freuen uns über die Vertragsverlängerung von Florian Neumaier. Er wird auch 2019 für die RG Hausen - Zell auf die Matte gehen. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei der Firma Briwatec in Zell und ihren Geschäftsführern Michael Wagner und Markus Britsche, Briwatec ist Werbepartner der RG und unterstützt Florian bei seinem Fernstudium als Mentor. Florian Neumaier ist ein vorbildlicher Sportler und für jedes Team, auch abseits der Matte ein absoluter Gewinn. Wir freuen uns sehr auch weiterhin auf ihn zählen zu können.

Maximilian Mond weiter erfolgreich

Maximilian Mond, in der Mannschaftssaison für unsere Freunde des KSV Tennenbronn ringend, startete erfolgreich im RG-Trikot ins neue Jahr.

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Junioren belegte in der Gewichtsklasse bis 97kg den Zweiten Rang. Er musste sich dabei im griechisch-römischen Stil nur seinem Trainingspartner Patrick Neumaier knapp mit 8:3 geschlagen geben.

Großer Erfolg für Lea Groß zu Jahresbeginn

Gleich zu Beginn des Jahres stand für Lea Groß ein internationales Turnier im Saarland auf dem Programm. Dabei musste sie sich nur der späteren Siegerin aus Holland geschlagen geben und belegte einen ausgezeichneten 2. Platz und war damit die beste deutsche Starterin.

Zu diesem großartigen Ergebnis gratuliert die ganze RG Familie mit Förderverein und hofft, dass dies weiteren Rückenwind für das ganze Jahr gibt.

RG sagt DANKE!

Zum Jahresabschluss möchte sich die RG nochmals ganz herzlich bei allen Sponsoren, Premium-Werbepartnern, Gesundheits- und Präventionspartnern, sowie allen weiteren Partnern und Unterstützern sowie natürlich den Fans bedanken!

Ohne diese Unterstützung wäre eine solche tolle Saison für alle Mannschaften nicht möglich gewesen!

Wir wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit und eine guten Start ins neue Jahr 2019.

Tagung in Würzburg

Marco Waßmer und André Huber bei der Bundesliga Tagung des Deutschen Ringer Bundes in Würzburg.
Es war ein sehr gut vorbereitetes Treffen mit offenen Gesprächen, die stets partnerschaftlich und zielorientiert geführt wurden. Für die kommenden zwei Jahre bedeutet dies vorerst ein Festhalten an der momentanen Struktur der Bundesliga. Auch an der im letzten Jahr eingeführten Punkteregel wird festgehalten, um die Entwicklung zu beobachten. Nichts desto trotz war allen Beteiligten klar, dass es für die Zukunft noch einige Baustellen zu bearbeiten gibt, die aber nur gemeinsam bewältigt werden können. Vielen Dank an den Bundesliga - Ausschuss, stellvertretend dafür an Herrn Baris Baglan vom ASV Mainz und das gesamte DRB Präsidium.

RG II wird ungeschlagen Meister!

Leider konnten wir durch krankheitsbedingte Ausfälle und aufgrund des entscheidenden Kampfes der Zweiten Mannschaft in der Bezirksliga um den Aufstieg in die Verbandsliga im Kampf der Ersten Mannschaft gegen den TuS Adelhausen keine komplette Mannschaft stellen. Deshalb verabschiedet sich unsere Erste Mannschaft mit einer bitteren 40:0 Niederlage aus der ersten Saison in der Bundesliga und beenden die Saison auf dem 7. Tabellenplatz. Erfreulicherweise konnte die Zweite Mannschaft den direkten Wiederaufstieg perfekt machen und so haben wir unsere vor der Saison gesteckten Ziele erfüllt und blicken mit Stolz zurück auf die zurückliegenden Wochen. Wir haben als großes Team gemeinsam einiges auf die Beine gestellt und werden dies auch weiterhin tun. Ein ganz großer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern, die unzählige Stunden leisten um all dies zu bewerkstelligen.