Manuel Wolfer und Sarah Mester sorgen bei Deutschen Meisterschaften für Furor

Bei den deutschen Meisterschaften im freien Stil im hessischen Aschaffenburg waren erneut Starter der RG Hausen-Zell vertreten.

Sarah Mester, unlängst noch bei den Militär-Weltmeisterschaften in Russland aktiv, startete in der sehr stark besetzten Klasse bis 76kg. Am Ende konnte sie einen fünften Platz erringen.

Noch besser machte es Manuel Wolfer. In den vergangenen Jahren trat Manuel in der Gewichtsklasse bis 61kg an und dominierte diese nach Belieben. Dieses Jahr stellte er sich der großen Herausforderung und trat eine Gewichtsklasse höher, bis 65kg an. Hier wurde er nach starker Leistung und nur einem knapp verlorenen Kampf mit dem dritten Platz belohnt.

Pressemitteilung der Vorstandschaft zum Aufstieg

Zum zweiten Mal hat die RG Hausen-Zell den Aufstieg in die erste Bundesliga geschafft. Ein großer Erfolg für einen Verein, der primär ehrenamtlich agiert.
Der Aufstieg hat jedoch auch einen gewissen Beigeschmack, da die RG Hausen-Zell das einzige Team der Regionalliga war, das sich nicht gegen den Aufstieg gewehrt hat. Hier beweisen wir unsere Geradlinigkeit und unsere Überzeugung sportlich fair anzutreten. Kontinuität hat die RG in den vergangen Jahrzehnten ausgezeichnet, das soll weiterhin so bleiben. Wir sind uns jedoch bewusst, dass ein Aufstieg in die höchste Liga Deutschlands auch mit einem großen zeitlichen und finanziellen Mehraufwand verbunden ist.

Allein die Fahrtkosten, Lizenzgebühren und internationalen Ablösesummen haben uns deshalb auch dazu bewogen, den Eintrittspreis an die erste Liga anzupassen. Nichtsdestotrotz nehmen wir die Herausforderung an und haben uns gemeinsam für diesen Schritt entschieden. Im Gegenzug investieren wir weiterhin konsequent in die Jugend- und Präventionsarbeit und entwickeln diese wichtigen Bereiche in unserem Vereinsgeschehen kontinuierlich weiter. Nun freuen wir uns auf die kommende Runde in der Bundesliga und möchten unseren treuen Fans und Sponsoren erstklassigen Ringkampfsport präsentieren. Wir haben in einige namhafte Neuzugänge investiert, weil es uns nicht möglich ist mit komplett eigenen Ringern eine Mannschaft zu stellen. Jedoch werden wir versuchen unsere Eigengewächse und jungen Talente in die Mannschaft einzubinden. Dies ist nach wie vor ein sehr wichtiger Anspruch unserer Vereinsphilosophie. Freuen dürfen wir uns auf die südbadischen Derbys gegen Urloffen, Freiburg und naürlich auf die beiden Oberrheinderbys gegen den Lokalrivalen TuS Adelhausen. Mit der Rückkehr von Oliver Hassler auf die Zeller Matte dürfen Sie auch hier einen ganz besonderen Moment erwarten. Unsere Ziele für die Saison 2018 definieren wir so, Klassenerhalt in der ersten Liga und der direkte Wiederaufstieg der zweiten Mannschaft. Dafür werden Aktive, Trainer und Verantwortliche gemeinsam ihre Kraft auf und neben der Matte einbringen. Ein herzliches Dankeschön an unsere Fans, Sponsoren, Partner und Unterstützer, die kontinuierlich einen großen Anteil zu unserem Erfolg beitragen.


Mit sportlichem Gruß
"Kraft Heil"
1. Vorstand - Marco Waßmer

Internationaler Hohe Möhr Cup

Dieses Jahr etwas früher als sonst trägt die RG Hausen-Zell bereits am Samstag den 23.06. den internationales Hohe Möhr Cup aus.

Wie im letzten Jahr messen sich dabei Ringerinnen und Ringer aus ganz Südbaden und den angrenzenden Ländern im griechisch-römischen Stil.

Für zusätzliches Rahmenprogramm sorgt der Badische Sportbund mit seinem Sportmobil.

Die Ausschreibung kann weiter unten heruntergeladen werden.

Download
Hohe Möhr Cup 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.0 KB

Neuer Partner Oskar Vogel+Walliser Bau GmbH

Schritt für Schritt nähert sich der Saisonstart in die erste Bundesliga für die Ringer der RG Hausen-Zell. Damit auch mit den kommenden, hochklassigen Gegner Schritt gehalten werden kann müssen auch abseits der Matte optimale Rahmenbedingungen geschaffen werden. Wir freuen uns sehr, die Firma Oskar Vogel - Walliser Bau GmbH aus Utzenfeld und Eimeldingen als neuen Premium Werbepartner bei der RG Hausen - Zell begrüßen zu dürfen. Ganz besonders freuen wir uns über das direkte Sponsoring für unseren Mannschaftsbus der Jugend. Somit kann die RG Hausen-Zell nun auf einen weiteren starken und traditionsreichen Partner aus dem Wiesental bauen. Ebenfalls wurde im Rahmen der Vertragsunterzeichnung auch gleich mit Herrn Michael Walliser in Eimeldingen das Firmengelände besichtigt, auf dem in Kürze das alljährliche Outdoorfitnesstraining unter der Leitung von Jörg Schwald stattfinden wird. Parallel zum Training wird die MVS Fotogroup um Thorsten Springmann wieder für tolle Fotos sorgen und unter anderem auch den beeindruckenden Fuhrpark der Firma Vogel-Walliser ablichten. Vielen Dank auch für die Zusammenarbeit in diesem Bereich und das zur Verfügung stellen des Geländes. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Partnerschaft.

RG stellt Trio bei deutschen Männer Meisterschaften

Gleich drei Starter der RG Hausen-Zell sollten an den deutschen Meisterschaften der Männer vom 15.7.-17.7. in Burghausen teilnehmen.

Leider konnte Maximilian Mond aufgrund einer Trainingsverletzung kurzfristig die Reise nicht mit antreten. So lag es an Oliver Hassler und RG Neuzugang Florian Neumaier für Erfolge zu Sorgen.

Oliver Hassler erreichte in der Gewichtsklasse bis 97kg den siebten Rang.

Besser machte es sein Nationalmannschaftskollege Florian Neumaier, der bei Einzelmeisterschaften noch für seinen Heimatverein VfK Mühlenbach startet.

Florian gelang ein bravouröser Durchmarsch in der Klasse bis 77kg bis in das Finale, welches er mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

 

RG dominiert beim Busziehwettbewerb

Nicht nur auf der Matte hat die RG derzeit die Oberhand. Auch beim jährlichen Zeller Busziehwettbewerb im Rahmen des 50 jährigen Jubiläums des Zeller Hürus war gegen die beiden RG Teams kein Kraut gewachsen.

So sicherten sich die aktive Sportler der RG den Titel vor der Mannschaft bestehend aus Vorstandsmitgliedern.

 

Lea Groß fährt zur deutschen Meisterschaft

Erneuter Erfolg für die Jugendarbeit der RG Hausen-Zell.

Mit Lea Groß konnte eine weitere Jugendringerin sich bei den deutschen Meisterschaften der Kadettinnen mit den besten des Landes messen. Dabei erreichte sie einen hervorragenden 8. Platz!
Aufgrund der äußerst knappen Kämpfe ist Lea näher an Deutschlands Spitzenringerinnen dran als ihre Platzierung aussagt.

Herzlichen Glückwunsch!

RG Planungen gehen mit Volldampf weiter

Die RG Hausen-Zell konnte am vergangenen Freitag erneut Nägel mit Köpfen machen und zwei junge deutsche Ringer vom SV Triberg unter Vertrag nehmen. Mit Vladislav Wagner und Simon Günter kommen dabei zwei bundesliga-erfahrene Ringer in die Schwanenstadt, die die Mannschaft weiter voranbringen werden.

Zeitgleich konnte man auch Stefan Hauschel, dritter bei der Wahl zum Ringer des Jahres 2017, für eine Saison in der Bundesliga überzeugen.

Im gleichen Zuge konnte die RG einen neuen Sponsor präsentieren. Die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) konnten als neuer starker Partner gewonnen werden.