Bauerfeind – neuer Premiumausrüster und Präventionspartner der RG Hausen-Zell

Die Firma Bauerfeind, Hersteller von Train Bandagen für Sprunggelenke, Knie , Wirbelsäule , Hand , Ellenbogen und Schulter , wird neuer Ausrüster des Bundesliga-Kaders der RG Hausen-Zell. SPORTMÜLLER Lörrach konnte den Kontakt zur Firma Bauerfeind herstellen.

„Wir freuen uns sehr über einen weiteren namenhaften Partner im Bereich Prävention und Gesundheit. Die Firma Bauerfeind mit seinen Premium-Produkten sowie seinem Qualitäts-
und Leistungsanspruch ist ein Ausrüster, der gut zu uns passt."

Die renommierte deutsche Firma mit Hauptsitz in Thüringen, produziert seine Produkte seit 80 Jahren ausschließlich in Deutschland. Auch bekannt als Ausrüster von Dirk Nowitzki, ist die Firma Bauerfeind führend in der Entwicklung von Bandagen zur besseren Durchblutung der Muskulatur und Stabilität der Gelenke. Die Produkte sind somit ein wichtiger Baustein zur Unterstützung der Prophylaxe und Regeneration unserer Sportler.

Wir bedanken uns herzlich bei Peter Vogl und seinem Team der Firma Sportmüller für die Vermittlung dieser Partnerschaft.

Im Rahmen der Produktvorstellung wurde ebenfalls der aktuelle Deutsche Meister der A-Jugend und RG Eigengewächs, Darius Kiefer vorgestellt, der zusammen mit Jonas Vogt und Luca Zeh als Nachwuchstalent zu den Erwachsenen aufsteigt. 

RG Jugend weiter in der Erfolgsspur

Beim jährlichen Hubert Völker Turnier in Haslach gingen fünf unserer Jugendlichen unter der Betreuung von Heinz Deiss an den Start. Innerhalb des großen und starken Teilnehmerfeldes erzielten unsere Jungs tolle Ergebnisse. Besonders hervorzuheben ist der Turniersieg von Mika Mühlemann, der bei seinem ersten Turnier für die RG Hausen Zell in sieben Kämpfen ungeschlagen von der Matte ging. Herzlichen Glückwunsch

Hauschel bleibt - Kapraev kommt

Die Freude im RG Lager war vergangene Woche groß. Stefan Hauschel hat seine Unterschrift unter die Bundesliga Lizenz für kommende Saison gesetzt. "Stefan ist die letzten Jahre zu einem DER Gesichter des Vereins geworden. Sein Einsatz auf und neben der Matte ist bemerkenswert. Er ist ein wichtiger Baustein unseres Teams und deshalb sind wir froh ihn weiterhin bei uns zu haben. Nicht zuletzt auch weil er ein spannendes Angebot vorliegen hatte", so Sportchef Ralf Wagner. Ihm zur  Seite gestellt wird Zurab Kapraev. Ein weiterer Rumäne im Aufgebot der Wiesentäler. Der 22 jährige gebürtige Russe ist eine der Medaillenhoffnungen des Rumänischen Verbandes. Er nimmt zusammen mit Razvan Kovacs die Ausländerpositionen ein die durch die Abgänge von Gergö Wöller und Laszlo Szabolcs frei geworden waren. Kapraev ist den Gewichtsklassen 75/80 im freien Stil zuhause. Weiter vorangetrieben werden soll indes die Jugendarbeit. Sie war in den vergangen Jahren das Steckenpferd der RG. "Wir werden weiterhin an unserer Philosophie festhalten und unsere Jugendarbeit weiter fundieren. Das Team um Jugendleiter Sven Kiefer leistet eine hervorragende Arbeit", so Vorstand Marco Waßmer und Ralf Wagner unisono. So konnte die RG in diesem Jahr zwei deutsche Meistertitel durch Maximilian Mond (Junioren) und Darius Kiefer (B Jugend) sowie zwei hervorragende 7. Plätze einheimsen.

Neumaier für Europaen Games nominiert

Wir freuen uns über die Nominierung des DOSB unseres Ringers Florian Neumaier für die European Games in Minsk. Knapp sechs Wochen vor den 2. Europaspielen in Minsk (21. bis 30. Juni 2019) hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) das European Games Team Deutschland nominiert. Bis zu 150 Athletinnen und Athleten werden im Juni in die weißrussische Hauptstadt fahren. Hinzu kommen 98 Betreuerinnen und Betreuer.

„Die European Games sind für das Team Deutschland ein Sprungbrett nach Tokio“, sagte Uschi Schmitz, Chef de Mission des European Games Team Deutschland und DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport. „Unsere Athletinnen und Athleten gehen hochmotiviert an den Start, vor allem dort, wo Quotenplätze oder Ranglistenpunkte für die Qualifikation zu den Olympischen Sommerspielen 2020 zu erringen sind. Ganz besonders begrüßen wir gemeinsam mit dem Team und unseren Sportverbänden die erfreuliche Tatsache, dass die deutschen Sportfans die Wettkämpfe im Free-TV verfolgen können und die Leistungen unserer Sportler so breite öffentliche Aufmerksamkeit finden.“ Die European Games werden live auf Sport1 übertragen.

Voraussetzung für die Nominierung für das European Games Team Deutschland ist die Unterzeichnung der vom DOSB verabschiedeten Athletenvereinbarung und die Überprüfung der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA), ob Regelverstöße gegen Dopingbestimmungen vorliegen. Zwischen dem Nominierungszeitpunkt und dem Beginn der European Games können alle Mannschaftsmitglieder unangekündigt in Training und Wettkampf von der NADA getestet werden.

In der Tradition vergangener Multisportereignisse, wie den 1. Europaspielen 2015 in Baku/Aserbaidschan und zuletzt den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang/Südkorea, wird sich das European Games Team Deutschland in der Vorbereitung und vor Ort intensiv mit dem Gastgeberland auseinandersetzen. Dabei werden Themen wie die Menschenrechtssituation, die gemeinsame Geschichte von Deutschen und Weißrussen sowie die geopolitische Lage eine zentrale Rolle spielen. Der DOSB hat sich dabei von Experten des Auswärtigen Amts sowie von Nichtregierungsorganisationen beraten lassen.

Die Einkleidung des Team Deutschland für die Europaspiele wird vom 28. Mai bis 5. Juni in der DOSB-Geschäftsstelle in Frankfurt/Main stattfinden.

 

Verleihung Lotto Award 2018

Die Sieger des Lotto Sportjugend-Förderpreises stehen fest. Eine Jury wählte aus über 450 Bewerbungen 100 Vereine aus, darunter auch die RG Hausen - Zell, die im Mai für ihre tolle Jugendarbeit ausgezeichnet wird. Wir sind stolz, das unser Engagement rund um unsere Jugendarbeit und das Team um Sven Kiefer zu den Gewinnern zählt. 

„Einfach faszinierend, was unsere Vereine alles auf die Beine stellen“, zeigte sich Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker beeindruckt von der Vielfalt der Bewerber. „Alle Preisträger beweisen mit ihrem Einsatz und ihrer Kreativität, wie sehr der Sport die Menschen bewegt. Dieses Engagement unterstützen wir mit unserem Sportjugend-Förderpreis seit vielen Jahren gerne“, so der Lotto-Chef weiter.

Eine Jury wählte aus zehn Regionen des Landes jeweils zehn Gewinner aus. Die Hauptpreise sind zwischen 800 Euro (Platz 5) und 2.000 Euro (Regionalsieger) dotiert. Die genaue Platzierung wird am 25. Mai verraten, wenn die Preise im Europa-Park Rust übergeben werden. Dann wird auch der Landessieger gekürt, der unter den zehn Regionalsiegern ermittelt wurde. Der Landessieg ist mit einer zusätzlichen Prämie von 4.000 Euro verbunden. Weiterhin vergab die Jury Sonderpreise in fünf Kategorien, dotiert mit je 1.200 Euro.

Der Lotto Sportjugend-Förderpreis wird seit 1998 im zweijährigen Turnus und in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium sowie der Baden-Württembergischen Sportjugend im Landessportverband ausgeschrieben. Über 2.300 Vereine nahmen bisher teil – die Preisgelder lagen in Summe bei über einer Million Euro.

 

Gebrüder Kiefer bei deutschen Meisterschaften erfolgreich

Bei den deutschen Meisterschaften der B-Junioren im hessischen Hösbach sahnten die beiden Kiefer Brüder mächtig ab!

Jannis Kiefer erreichte einen hervorragenden 7. Platz in der Gewichtsklasse bis 52kg. Dabei gewann er drei seiner fünf Kämpfe.

Noch ein wenig besser machte es sein Bruder Darius, der in der Gewichtsklasse bis 62kg sämtliche Gegner bezwang und sich so zum deutschen Meister kürte.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

14. Internationaler Hohe-Möhr-Cup

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr mit über 25 teilnehmenden Vereinen aus vier Nationen wird auch in diesem Jahr wieder der internationale Hohe-Möhr-Cup in der Stadthalle Zell ausgetragen.

Ebenfalls mit dabei ist das Sportmobil der badischen Sportjugend und viele weitere tolle Aktionen, die die Kämpfe auf der Matte abrunden.

Wir freuen uns auf Ihr kommen.

 

Hier geht es zur Ausschreibung.

Munteanu bei der EM 5.

Einen herausragende erste Saison konnte RG Mann Virgil Munteanu bereits verzeichnen. Nun bestätigte er dies auch bei den Europameisterschaften im rumänischen Bukarest und erreichte einen herausragenden 5. Platz!

Dies ist die beste Platzierung bei internationalen Titelkämpfen, des mittlerweile fest in Zell lebenden Ringerasses.

Herzlichen Glückwunsch!