Auswärtskampf - 2 Punkte sollen es sein

Am Samstag 25.11. steht für die Erste Mannschaft der RG eine Auswärtsfahrt an den Bodensee nach Taisersdorf auf dem Programm. Dabei sollen beim abgeschlagenen Tabellenletzten zwingend 2 Punkte eingefahren werden. Nur so kann man sich in dieser (mal wieder) vollkommen verrückten Liga sicher sein, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Trennen doch den Tabellenzweiten und damit Aufstiegspflichtigen gerade einmal 4 Zähler vom drittletzten und ersten Abstiegsplatz. 

Die Zweite Mannschaft muss sich bei der AC Gutach-Bleibach mächtig strecken, soll etwas zählbares eingefahren werden. 

Die Dritte Mannschaft ist zu Gast in Frankreich bei der SGE Moosch.

Die Kämpfe in der Übersicht:

KSV Taisersdorf          - RG I      20.00 Uhr

AC Gutach-Bleibach   - RG II     20.00 Uhr

SGE Moosch               - RG III    20.00 Uhr

Heimkampf - Sieg beim Sponsorenabend

 

Die RG hatte am Samstag ihre Sponsoren und Gönner zum jährlichen Sponsorenabend geladen, der dieses Mal wieder ganz im Zeichen der Doping-Prävention stand. Dabei wurde auch für ein passendes Rahmenprogramm gesorgt, indem die Sportler Moritz Huber (Gewichtheben), Kai Saaler (Mountainbike) und Oliver Hassler über ihre Erfahrungen im Umgang mit ihrem Sport und dem Thema Doping berichteten. 

Mit einem Sieg der Ersten Mannschaft gegen den KSV Rheinfelden endete der gestrige Abend standesgemäß. Die zahlreichen Zuschauer kamen dabei voll auf ihre Kosten, war es doch bis zum letzten Kampf ein offenes Duell gegen die nicht gerade vom Glück verfolgten Rheinfelder.
Leider musste im Vorkampf die Zweite Mannschaft dem SV Gresgen zum deren zweiten Derbysieg der Saison gratulieren. Dies war allerdings auch das Einzige negative an diesem Abend, gelang doch der Dritten Mannschaft ein Sieg über den KSV Rheinfelden II.

Die Kämpfe in der Übersicht:

RG I      - KSV Rheinfelden I     18:12

RG II     - SV Gresgen I             14:16

RG III    - KSV Rheinfelden II     25:21

Auswärtskampf - RG mit einem Unentschieden

Zur Hüruskür und damit zum Start in die fünfte Jahreszeit brachte die Erste Mannschaft aus Aichhalden einen Zähler mit. Bei dem Auswärtskampf in der kleinen, stimmungsvollen Aichhalder Halle ist es vor allem Stefan Hauschel zu verdanken, dass man keine Niederlage einstecken musste. So konnte er eine 0:3 Niederlage gegen den Ex-Zeller Frank Schwab über die Zeit retten. Frank Schwab rang dabei wie in seinen besten Zeiten.

Die Zweite Mannschaft gestaltete ihren Auswärtskampf in Vörstetten weniger erfolgreich. Es setzte eine deutliche 26:7 Niederlage.

Auch für die Dritte Mannschaft gab es beim SV Gresgen II nichts zu holen. Man musste sich im innerörtlichen Duell mit 35:18 geschlagen geben.

 

Die Kämpfe in der Übersicht:

AB Aichhalden       - RG I         17:17

ASV Vörstetten      - RG II        26:7

SV Gresgen II        - RG III       35:18

Heimkampf - Gegen Tennenbronn zurück in die Erfolgsspur!

Die Festhalle in Hausen erweist sich für die RG mal wieder als sehr gutes Pflaster. In einer Regionalliga, in der an einem Kampftag jeder jeden schlagen kann, konnte die Erste Mannschaft der RG den Tabellenzweiten aus Tennenbronn besiegen. Dabei wurden nur drei Mattenduelle verloren, zwischenzeitlich stand es gar 20:0.

Auch die Zweite Mannschaft konnte gegen den KSV Tennenbronn II wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Trotz allem sind hier noch große Anstrengungen der Sportler, Trainer und Verantwortlichen nötig, damit zum Saisonende der Klassenerhalt gefeiert werden kann. Für die RG Jugend war, wie zu erwarten war, gegen die starke Jugend der RG Lahr und des TuS Adelhausen nichts zu holen.

 

Die Kämpfe in der Übersicht:
RG I         - KSV Tennenbronn I     20:12

RG II        - KSV Tennenbronn II    24:10

 

Pressebericht:

Badische Zeitung

Verlagshaus Jaumann

 

Auswärtskampf - RG unter der Woche ohne Chance

Rund um die beiden Feiertage hieß es für die Erste und Zweite Mannschaft der RG auf die Matte statt auf die Piste.
Bereits am Dienstag 31.10. forderte die Erste Mannschaft den AV Sulgen. Doch die Reise stand unter keinem Stern. Man verlor bereits auf der Matte mit 22:13 ehe das Ergebnis aufgrund eines Fehlers beim Wiegen zu einem 40:0 für Sulgen gewertet wurde.

Am Mittwoch musste die Zweite Mannschaft bei dem noch ungeschlagenen KSV Gottmadingen antreten. Die starke Heimmannschaft ließ nichts anbrennen und unterstrich mit einem 22:9 ihre Aufstiegsambitionen.

 

Die Kämpfe in der Übersicht:

AV Sulgen               -  RG I       22:13

KSV Gottmadingen -  RG II      22:9